iPhone 12 Pro soll 120Hz Display erhalten

| 14:55 Uhr | 2 Kommentare

Es ist nicht das erste Mal, dass das Gerücht auftaucht, dass Apple dem iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max ein schnelleres 120Hz Display spendiert. Am heutigen Tag taucht das Gerücht erneut auf, so dass man langsam aber sicher das Gefühlt bekommt, dass an den Gerüchten tatsächlich etwas dran ist.

Leaker: iPhone 12 Pro mit 120Hz Display

Glaubt man der Einschätzung des renommierten Leakers Ice Universe, so wird Apple dem iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max ein 120Hz Display verpassen, um ein flüssigeres Displayerlebnis zu ermöglichen.

@UniverseIce ist nicht unbedingt für Apple Leaks bekannt, allerdings gilt er als sehr zuverlässige Quelle für Samsung-Informationen. Samsung liefert seit Jahren OLED-Displays für das iPhone, von daher könnte Ice Universe über entsprechende Informationen verfügen. Aktuelle iPhone-Displays verfügen über eine Bildwiederholungsrate von 60Hz. Beim iPad setzt Apple bei den Pro-Modellen bereits auf „ProMotion“ und 120Hz.

Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple im Herbst vier neue iPhone-Modelle auf den Markt bringen wird, darunter ein 5,4 und 6,1 Zoll iPhone 12 und ein 6,1 Zoll und 6,7 Zoll iPhone 12 Pro.

Kategorie: iPhone

Tags:

2 Kommentare

  • S1

    Wenn Apple bei den Macs schon auf ARM setzt, sollten sie bei den iOS-Devices auch die Bildschirme selbst produzieren! Dieses immer „auf Einkaufstour gehen“… Wenn die Lieferkette mal stockt, hat man den Salat!

    26. Jun 2020 | 16:32 Uhr | Kommentieren
    • Marco

      Die reine Kalibrierung des Displays, Feinabstimmung, Feature-Set, eventuelle Technologieergänzungen am Display kommen ja auch direkt von Apple, Samsung produziert tatsächlich „nur“ die Displays nach Vorgaben durch Apple.
      Da sie jedoch die aktuell beste Produktionsqualität haben, bleibt ihnen da leider nicht viel übrig, als in den sauren Apfel zu beißen.

      Apple „produziert“ ja auch nicht selber seine Prozessoren (A-Serie, W-Serie, etc.). Dies übernimmt ja auch TSMC, sie geben die Produktion nur in Auftrag. Da bleiben natürlich immer noch Restrisiken durch den Hersteller, solange nicht die tatsächliche Produktion auch durch Apple durchgeführt wird.

      Der Unterschied (im Umstieg von Intel zu Apple-Silicon) liegt hier ja darin, dass Apple selber entscheiden kann, WELCHE Features sie WANN implementiert haben möchten.

      26. Jun 2020 | 20:58 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar zu Marco Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen