Eve Window Guard: HomeKit Fenster- und Einbruchserkennungssensor im Test

| 21:08 Uhr | 0 Kommentare

Das smarte Haus hat uns längst erreicht. Immer mehr smarte Produkte drängen auf den Markt und vor wenigen Tagen hat Eve Systems mit der Auslieferung seines jüngsten Eve-Familienmitglieds begonnen. Kurzum: Eve Window Guard ist da. Dabei handelt es sich um einen mit patentierter Einbruchserkennung und Apple HomeKit Technologie ausgestatteten Fenstersensor. In unserem Eve Windows Guard Test haben wir uns den smarten Sensor näher angeguckt.

Test: Eve Window Guard

Allgemeines

Mit Eve Door & Window bietet Eve Systems bereits einen smarten Kontaktsensor für Türen und Fenster an. Warum bringt der Hersteller mit Eve Window Guard einen weiteren smarten Fenster-Sensor auf den Markt. Auf den ersten Blick ist Eve Window Guard „nur“ ein smarter Fenster-Sensor, allerdings verbringt sich auf den zweiten Blick noch etwas mehr Technik dahinter. Eve Window Guard ist herkömmlichen Smart-Home-Kontaktsensoren überlegen, denn er fügt sich nicht nur unsichtbar in alle Fensterrahmen mit Eurofalz ein, sondern erkennt über das Öffnen und Schließen des Fensters hinaus auch das Kippen sowie Glasbruch und Manipulation. Dabei unterscheidet er Einbruchsversuche von harmlosen Erschütterungen wie abprallenden Bällen. Es handelt sich somit um einen klassischen Fenster-Sensor und zusätzlich um einen Einbruchserkennungssensor.

Eve Window Guard wurde ursprünglich schon vor rund drei Jahren – zusammen mit Eve Aqua und Eve Smoke – angekündigt. Warum es so lange gedauert hat, bis dieser tatsächlich in die Verkaufsregale gelangt ist, ist nicht überliefert. In jedem Fall sollte ein Sicherheitsprodukt erst dann auf den Markt kommen, wenn es tatsächlich auch funktioniert. Dies ist nun der Fall.

Angebot
Eve Window Guard - Fenstersensor mit Einbruchserkennung für Home App, Bluetooth, Apple...
  • Überprüfen Sie, ob Ihr Fenster offen, geschlossen oder gekippt ist
  • Sichern Sie Ihr Zuhause – der patentierte Einbruchsensor erkennt Glasbruch und Manipulation

Installation

Für gewöhnlich sind HomeKit-Produkte innerhalb weniger Sekunden installiert. Bei Eve Window Guard dauert die Installation zwar keine Stunden, allerdings benötigt diese etwas länger als die bisherigen HomeKit-Produkte, die wir im Einsatz haben. In jedem Fall ist ein klein wenig handwerkliches Geschick erforderlich. Ihr benötigt einen Kreuzschlitzschraubendreher, einen Akkuschrauber und, je nach Beschaffenheit des Fensterrahmens, einen 2,5mm Bohrer.

Eve Window Guard wurde für die Montage in Fenstern mit Europrofil entwickelt. Das Gerät lässt sich auch in den meisten anderen Fenstern installieren. Bei unserem Fenster funktionierte die Installation problemlos. 

Zunächst einmal öffnet ihr das kleine Batteriefach und zieht den Schlitten heraus. Dort legt ihr die beiden mitgelieferten CR2032 Batterien ein. Im nächsten Schritt wählt ihr eine Montageposition im unteren Teil des Fensters auf der Griffseite aus, damit der Kippzustand richtig erkannt werden kann. Bei Türen ohne Kippfunktion könnt ihr Eve Window Guard auch oben installieren.

Bei der Platzierung des Sensors müsst ihr in jedem Fall auf einen waagerechten Sitz achten und sicherstellen, dass dieser mit der vorderen Rahmenkante abschließt. Bevor ihr zum Bohrer greift und Löcher in den Rahmen bohrt, solltet ihr einen Probelauf durchführen. Legt den Sensor in den Rahmen (ggfs. leicht mit doppelseitigem Klebeband o.ä. fixieren) und das Fenster schließen. Falls alles wie gewünscht klappt, kann der Sensor montiert werden. Je nach Fensterrahmen müsst ihr die Löcher für die Schrauben ggfs. vorbohren. Unterschiedliche Höhen im Rahmen können durch mitgelieferte „Unterlegscheiben“ (Kunststoffelemente) ausgeglichen werden.

Im letzten Schritt der Montage müsst ihr noch den mitgelieferten kleinen Stößel (zur Auswahl stehen drei unterschiedliche Größen) in die Aufnahme des Sensors führen. Eve empfiehlt die längere Seite des Stößels zur Öffnung zu richten. Falls die spätere Kalibrierung über die App die Kippfunktion nicht richtig erkennt, sollte der Stößel gedreht werden. In unserem Fall müsste der Stoßes gedreht werden, so dass auch das Kippen des Fensters erkannt wurde.

Nun geht es mit der Eve-App weiter. Dort müsst ihr euer neues HomeKit-Produkt noch hinzufügen. Ihr klickt Einstellungen -> Geräte -> „Gerät hinzufügen“ an. Schritt für Schritt geleitet euch die App durch die Installation. Am Ende der Installation erfolgt die soeben angesprochene Kalibrierung. Hierbei wurde unter anderem geprüft, ob geöffnet, geschlossen und gekippt richtig erkannt werden.

Eve Windows Guard im Einsatz

Vorab sei gesagt, dass wir hoffen, dass der Einbruchserkennungssensor von Eve Window Guard bei euch niemals einen echten Alarm auslöst.

Eve Window Guard erkennt nicht nur das Öffnen und Schließen eines Fensters, sondern auch das Kippen sowie Glasbruch und Manipulation. Dabei unterscheidet der Sensor Einbruchsversuche von harmlosen Erschütterungen wie abprallenden Bällen. Dank HomeKit alarmiert er euch über alle relevanten Ereignisse per Mitteilung auf dem iPhone und kann Einbruchsversuchen zum Beispiel mit automatisiert aktivierter, smarter Beleuchtung entgegenwirken. Wird ein Einbruchsversuch erkannt, so könnt ihr zum Beispiel die Außenbeleuchtung aktivieren oder im Haus oder in einem bestimmten Zimmer das Licht einschalten.

In unserem Test haben wir einen Einbruchsversuch durch das mehrmalige feste Schlagen mit der Faust gegen die Glasscheibe und den Rahmen simuliert. Einen Hebelversuch haben wir nicht durchgeführt, um unser Fenster bzw. den Rahmen zu schonen. Hier vertrauen wir auf die Aussage des Herstellers.

Das Werfen eines Balles wurde hingegen als harmloses Ereignis registriert.

Neben dem Sicherheitsaspekt verbessert Eve Window Guard im übertragenen Sinne auch das Raumklima. Die Protokollfunktionen der Eve App zeigt euch beispielsweise an, ob ihr lang genug gelüftet habt. Solltet ihr Eve Window Guard mit einem mit dem Heizkörperthermostat Eve Thermo verknüpfen, so könnt ihr über HomeKit automatisiert das Heizen in dem Raum pausieren.

Benachrichtigungen sowie die Automation und die Steuerung des Eve Window Guard von unterwegs erfordern einen HomePod oder ein Apple TV mit tvOS 13.4 oder neuer als Steuerzentrale.

Technische Spezifikationen

  • Systemvoraussetzungen: iPhone oder iPad mit iOS/iPadOS 13.5 oder neuer
  • Stromversorgung: 2x Austauschbare CR2032 Batterien 
  • Funkverbindung: Bluetooth Low Energy
  • Maße: 135 x 26 x 9 mm
  • Zur Installation notwendige Werkzeuge: Kreuzschraubendreher, Schlitzschraubendreher, 2,5 mm Bohrer
  • Kompatibilität: Ein- und Zweiflügelige Fenster und Türen mit Europrofil
  • Lieferumfang: Eve Window Guard, Austauschbare Batterien, Quick Start Guide

Privatsphäre

In letzter Zeit macht Eve Systems verstärkt auf die Privatsphäre und den Datenschutz aufmerksam. Von daher möchten wir dieses Thema an dieser Stelle kurz aufgreifen. Die Eve App und die Produkte der Eve-Familie respektieren die Privatsphäre. Sie sind perfekt mit iPhone und Steuerzentrale integriert, und sie funktionieren ohne eine Hersteller-Cloud oder -Registrierung.

Alle Nutzer- und Nutzungsdaten werden ausschließlich verschlüsselt auf den iOS- und HomeKit-Geräten sowie auf iCloud gespeichert. Sie werden weder analysiert noch verkauft oder zu Werbezwecken verwendet. Dank Eve sieht niemand außer dem Nutzer selbst seine Daten. Auch nicht, wenn er von unterwegs aus auf sein Zuhause zugreift.

Fazit

Eve Window Guard hinterlässt auf uns einen guten Eindruck. Die Installation war einfach und mit ein wenig handwerklichem Geschick innerhalb von 15 Minuten erledigt. Das Einrichten über die App verlief – wie man es von HomeKit-Produkten kennt – reibungslos.

Eve Window Guard erkannte in unserem Test den Zustand des Fenster (geöffnet, geschlossen, gekippt) einwandfrei. Die verknüpften Automation wurden souverän ausgelöst (z.B. Einschalten von Licht und Ausschalten des Heizungsthermostats). Fußbälle, die gegen das Fenster geworfen wurden, wurden ignoriert. Ein festes mehrmaliges Schlagen mit der Faust gegen die Fensterscheibe bzw. den Rahmen wurde als Manipulation erkannt.

In unseren Augen eignet sich Eve Windows Guard, um gezielt bestimmte Fenster auszustatten und diese ein Stück smarter und „sicherer“ zu machen. Neben den Automationsmöglichkeiten, die mit Apple HomeKit möglich sind, werden Manipulationen am Fenster erkannt und harmlose Ereignisse ignoriert. Ein komplettes Haus mit 20 Fenstern würden wir mit diesem Sensor vermutlich nicht ausstatten. In einem solchen Fall würden wir eher etwas mehr Geld in die Hand nehmen und auf eine professionelle Alarmanlage setzen.

Im Vergleich zu Eve Door & Windows erkennt Eve Windows Guard (neben der Einbruchserkennung) nicht nur, ob ein Fenster geöffnet oder geschlossen ist, sondern auch, ob es gekippt ist. Der ein oder andere Nutzer mag diese Funktion nutzen, um bestimmte Fenster oder Türen auf ihren Zustand zu überwachen. Sollte es euch ausschließlich darauf ankommen, dass ihr zwischen einem geöffneten oder geschlossen Fenster unterscheiden kömöchtetnnt, um beispielsweise das smarte Heizkörperthermostat zu steuern, so spart euch das Geld und greift zum Eve Door & Windows.

Eve Window Guard wurde übrigens in Zusammenarbeit mit der Firma Eimsig entwickelt.

Preis & Verfügbarkeit

Eve Window Guard schlägt mit 149,95 Euro zu Buche. Bei Amazon liegt der Preis aktuell ein paar Euro unter der unverbindlichen Preisempfehlung. Das Produkt ist auf Lager und kann unmittelbar verschickt werden.

Angebot
Eve Window Guard - Fenstersensor mit Einbruchserkennung für Home App, Bluetooth, Apple...
  • Überprüfen Sie, ob Ihr Fenster offen, geschlossen oder gekippt ist
  • Sichern Sie Ihr Zuhause – der patentierte Einbruchsensor erkennt Glasbruch und Manipulation
Eve Door & Window - Smarter Kontaktsensor für Türen & Fenster (Dt. Markenqualität), Mitteilungen...
  • Eve Door & Window erkennt, ob deine Tür oder dein Fenster offen oder geschlossen ist.
  • Bleib auf dem Laufenden: Erhalte Mitteilungen, wenn bei dir zuhause eine Tür oder ein Fenster...

Kategorie: Apple

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen