Pegatron will in Indien iPhones produzieren und Luxshare kauft iPhone-Werk in China

| 18:59 Uhr | 0 Kommentare

Die iPhone-Produktion in Indien soll einen weiteren Schub erhalten. So berichtet Bloomberg, dass nach Foxconn und Wistron nun mit Pegatron der dritte Apple-Auftragsfertiger ein Werk in dem Land errichten wird. Zudem heißt es, dass Apple-Zulieferer Luxshare Precision plant, die iPhone-Werke von Wistron in der chinesischen Stadt Kushan zu kaufen.

Pegatron zieht es nach Indien

Apple versucht schon seit langem seine Abhängigkeit von China zu verringern, indem das Unternehmen seine Zulieferer ermutigt, sich in anderen Ländern niederzulassen. Der Handelskrieg der USA mit China deutete bereits an, wie verwundbar ein Großteil der Fertigungskapazität von Apple ist. Deutlich wurde die Abhängigkeit mit dem Coronavirus-Ausbruch in China, als plötzlich die Werke in dem Land stillstanden.

Apples iPhone-Auftragsfertiger Foxconn und Wistron haben bereits begonnen, verstärkt in anderen Ländern zu produzieren. Foxconn hat mittlerweile Fabriken in China, Indien, Thailand, Malaysia, der Tschechischen Republik, Südkorea, Singapur und den Philippinen. Wistron ist in China, Mexiko, Brasilien, Taiwan und auf den Philippinen tätig. Wobei sich die Werke nicht alle mit der iPhone-Produktion beschäftigen.

Auch Auftragsfertiger Pegatron will stärker in anderen Ländern vertreten sein. Über Pegatron wird seit langem berichtet, dass das Unternehmen am Aufbau von Produktionskapazitäten in Indonesien, Vietnam und Indien interessiert ist, aber jetzt liegt uns erstmals ein Bericht vor, der fortgeschrittene Pläne vermuten lässt. So berichtet Bloomberg, dass Pegatron mit den Vorbereitungen für sein erstes iPhone-Werk in Indien beschäftigt ist. Damit würden gleich drei Auftragsfertiger in Indien für Apple produzieren.

Ursprünglich wurde das iPhone in Indien ausschließlich für den Verkauf innerhalb des Landes hergestellt. Durch eine Kombination aus Apples Wunsch, weniger abhängig von China zu sein, und einer Mischung aus Initiativen der indischen Regierung, wurde die Produktion auch auf die Herstellung von Modellen für den Export ausgeweitet.

Luxshare will iPhones produzieren

Während Wistron sein Engagement in China langsam zurückfährt, bemüht sich Apple-Zulieferer Luxshare laut Nikkei Asian Review um die iPhone-Werke von Wistron in der chinesischen Stadt Kushan.

Anfang des Jahres erwähnte der Analyst Ming-Chi Kuo die Möglichkeit, dass Luxshare in das iPhone-Fertigungsgeschäft einsteigen könnte, beginnend mit der Produktion von älteren Modellen. Luxshare trat erstmals 2013 in die Lieferkette von Apple ein und stellte Kabel und Stecker für das Unternehmen her. Seitdem hat sich Luxshare mit der Produktion von AirPods und der Apple Watch beschäftigt.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.