iMac 2020 könnte nächste Woche vorgestellt werden

| 19:55 Uhr | 3 Kommentare

In den letzten Wochen gab es bereits mehrere Indizien, dass Apple „demnächst“ einen einen neuen iMac ankündigen wird. Am heutigen Wochenende intensivieren sich die Gerüchte und in der kommenden Woche könnte es bereits soweit sein.

Kommt der iMac 2020 in der kommenden Woche?

In einem neuem Gerücht heißt es, dass Apple die kommende Woche nutzen könnte, um einen neuen iMac anzukündigen? Bereits im Vorfeld der Apple Worldwide Developers Conference gab es bereits entsprechende Gerüchte. Allerdings kam und ging die WWDC, ohne dass Apple einen neuen iMac angekündigt hat.

In den letzten Wochen hatten wir mehrfach einen Blick in den Apple Online Store geworfen und festgestellt, dass die Liefersituation angespannt ist. Zudem zeigte sich ein bislang unbekannter iMac im Geekbench-Benachmark-Test. Leaker @L0vetodream, der zuletzt mehrfach seine sehr gute Apple Kontakte nachgewiesen hat, meldet vor wenigen Tagen, dass Apple einige Produkte „fertig“ entwickelt hat. Allerdings wurde nicht näher darauf eingegangen, um welche Produkte es sich handeln könnte.

Leaker Soybeys ist zu Ohren gekommen, dass Apple in der kommenden Woche neue Macs präsentieren könnte. Bereits Montag könnte es soweit sein. @Jioriku spricht allerdings davon, dass es es sich bei diesem neuen Mac nicht um ein Re-Design handelt. Dieses spart sich Apple für den iMac mit Apple Silicon auf. Dies macht in unseren Augen durchaus Sinn, da Apple so neue Kunden dazu bewegen könnte auf einen neuen iMac upzugraden.

Der iMac ist überfällig. Das letzte Re-Design erfolgte 2012. Seitdem erfolgten nur Leistungs-Upgrades. Bleibt in jedem Fall spannend, was in den kommenden Tagen, Wochen und Monate passiert. Es wäre in jedem Fall nicht unüblich, wenn Apple im Laufe des Julis einen neuen Mac schlicht und einfach per Pressemitteilung ankündigt. Im letzten Jahr war es unter anderem beim MacBook Air und Einsteiger MacBook Pro der Fall.

(via 9to5Mac)

Kategorie: Mac

Tags:

3 Kommentare

  • elbdocks

    Sollte dieser Leak stimmen, wäre das aus meiner Sicht sehr enttäuschend. In meinem Unternehmen steht der Austausch mehrer iMac 27 an, jetzt kurz vor dem Update ein Gerät im alten Design zu kaufen, macht keinen Sinn. Den Austausch hätte ich schon längst vorgenommen, aber seit mindestens 2 Jahren gibt es die verdichteten Gerüchte über das Design-Update. Wenn das neue Design nur mit Arm-Prozessoren geliefert wird, wäre dies auch ein Problem, da wir darauf angewiesen sind, dass Parallels Desktop läuft.

    26. Jul 2020 | 20:45 Uhr | Kommentieren
  • Test

    Parallels läuft weiterhin, bootcamp eher nicht.

    27. Jul 2020 | 0:21 Uhr | Kommentieren
  • uli

    Och wenn die Dinger Neuerungen haben wie 32″ 6k Bildschirm oder 4xTB4 (statt 2x TB3) dann könnte man schon schwach werden. Wer will schon ne Version 1.0 kaufen.

    02. Aug 2020 | 15:41 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.