Kartell-Anhörung mit Tim Cook und anderen Tech-CEOs wurde auf Mittwoch verschoben

| 16:44 Uhr | 0 Kommentare

Die für heute angesetzte Anhörung von CEOs einer Reihe von großen Technologie-Unternehmen wird verschoben. Untersucht wird die Markt-Dominanz von Apple, Amazon, Facebook und Google. Tim Cook, Jeff Bezos, Mark Zuckerberg und Sundar Pichai werden nun am 29. Juli vor dem Kartellausschuss des US-Repräsentantenhauses aussagen.

Chefs von US-Techfirmen sollen vor Kongress aussagen

An der Anhörung mit dem Titel „Online-Plattformen und Marktmacht, Teil 6: Untersuchung der Dominanz von Amazon, Facebook, Google und Apple“ werden neben Tim Cook auch Amazon-CEO Jeff Bezos, Alphabet/Google-CEO Sundar Pichai und Facebook-CEO Mark Zuckerberg teilnehmen.

Im Zuge einer Untersuchung sollten die Führungskräfte der Unternehmen ursprünglich am 27. Juli vor dem Kongress aussagen. Wie MacRumors berichtet, findet die Anhörung nun am Mittwoch ab 18 Uhr statt. Ein Live-Stream der Befragung wird auf YouTube verfügbar sein. Der Grund für die Verschiebung sei die Gedenkfeier für den vor kurzem verstorbenen Abgeordneten John Lewis, die zu einem Terminkonflikt geführt hätte.

Apple, Google, Facebook und Amazon stehen schon länger unter einem wachsamen Auge der Wettbewerbsbehörden. Im Mittelpunkt steht die Marktmacht der vier Tech-Giganten und ob diese potenziell wettbewerbswidrig handeln. Bereits im letzten Jahr hatte der US-Kartell-Unterausschuss hierfür die Untersuchung des Wettbewerbs auf den digitalen Märkten eingeleitet, an der alle vier Unternehmen beteiligt sind.

Im Vorfeld der Anhörung hat das Komitee unter anderem die Meinungen von App-Entwicklern eingeholt. Größter Kritikpunkt ist hier die Provision auf die von den digitalen Stores abgewickelten Verkäufe und Abo-Angebote. Bei Apple stehen zudem die strengen App Store Richtlinien im Fokus, die die Verfügbarkeit von bestimmten Drittanbieter-Apps einschränken. Apple hatte in der Vergangenheit des Öfteren betont, dass die Regeln für den Schutz der Kunden aufgestellt werden. Das Unternehmen hat zudem bereits in einigen Punkten eingelenkt, wie beispielsweise die Zulassung von Kindersicherungs-Apps oder die Erweiterung für Standard-Apps. Dies um mehr wird Tim Cook aller Voraussicht zur Sprache bringen. Cook soll sich für die Anhörung mehrere Wochen akribisch vorbereitet und hierfür auf seinen Urlaub verzichtet haben, heißt es in diversen Berichten.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.