Vor den Quartalszahlen: Cowen und JP Morgan heben AAPL-Preisziel an

| 21:33 Uhr | 0 Kommentare

Analysten sind sich einig, dass Apple seinen Erfolgslauf auch mit der anstehenden Verkündung der Quartalszahlen fortsetzen wird. So stimmen auch die Investmentbanken Cowen und JP Morgan der optimistischen Stimmung zu und heben ihre Kursziele für die Apple-Aktie an.

Cowen und JP Morgan heben AAPL-Preisziel an

Ein paar Tage müssen wir uns noch gedulden, bis Apple am letzten Donnerstag des Monats seine neuen Geschäftszahlen veröffentlichen wird. Wir befinden uns nach wie vor mitten in der Corona-Krise. Die Q2/2020 Zahlen haben jedoch gezeigt, dass Apple die Zeit bislang ganz gut überstanden hat. Nun blicken die Analysten gespannt auf die Q3/2020 Zahlen. Lasst euch nicht irritieren. Das Apple Q3/2020 umfasst das kalendarische Q2/2020 und somit die Monate April, Mai und Juni 2020.

In einer Notiz an die Investoren erklärt Cowen Analyst Krish Sankar, dass Apple ein starkes zweites Halbjahr bevorsteht, was mit dem „iPhone 12“-Zyklus seinen Höhepunkt erleben wird. Solange stärkt das Service-Geschäft das Unternehmen. Für das vergangene Quartal erwartet Sankar von Apple ein Umsatzwachstum in Höhe von 23 Prozent gegenüber dem Vorquartal und insgesamt 40 Millionen ausgelieferte iPhone-Einheiten.

Für das Quartal insgesamt prognostiziert der Analyst einen Umsatz in Höhe von 50,18 Milliarden US-Dollar, mit 13,2 Milliarden US-Dollar im Service-Bereich und 21 Milliarden US-Dollar im iPhone-Segment, was in etwa dem Konsens der Wall Street entspricht. Das 12-Monats-AAPL-Preisziel von Cowen bleibt zwar unverändert bei 400 US-Dollar, wurde jedoch erst im Juni von 335 US-Dollar angehoben.

JP Morgan Analyst Samik Chatterjee motiviert derweil die Investoren, auf die Zukunft von Apple zu blicken. So hält Apple wahrscheinlich für die nächsten Jahre einige größere neue Produkte bereit. Chatterjee erwartet zwar einen starken Jahresabschluss, warnt jedoch davor, dass sich das iPhone 12 einen Monat verspäten könnte. Der Analyst hebt das 12-Monats-AAPL-Preisziel von JP Morgan auf 425 US-Dollar an, nach der Erhöhung auf 365 US-Dollar im Mai.

Der Analyst prognostiziert für das Juni-Quartal einen Umsatz von 49 Milliarden US-Dollar. Aufgeschlüsselt sieht die Prognose von Chatterjee folgendermaßen aus:

  • iPhone: 16,9 Milliarden US-Dollar
  • iPad: 6,3 Milliarden US-Dollar
  • Mac: 7 Milliarden US-Dollar
  • Services: 12,9 Milliarden US-Dollar
  • Wearables, Home und Zubehör: 6,1 Milliarden US-Dollar

Apple wird am 30. Juli seine Quartalszahlen für das fiskalische Q3/2020 verkünden.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.