Qualcomm deutet auf iPhone 12 Verkaufsstart im Oktober hin

| 8:00 Uhr | 0 Kommentare

Während wir die Apple Quartalszahlen am heutigen Abend erwarten, hat Qualcomm seinen Geschäftsbericht für die abgelaufenen drei Monate bereits in der Nacht zu heute veröffentlicht. Aus diesem geht hervor, dass sich der Verkaufsstart des 5G iPhone 12 leicht in den Oktober verzögern könnte.

Qualcomm deutet auf iPhone 12 Verkaufsstart im Oktober hin

Qualcomm Finanzchef Akash Palkhiwala hat das Ganze wie folgt ausgedrückt

„Wir sehen einen teilweisen Einfluss von der Verzögerung eines Flaggschiff-Smartphones-Starts. Was wir also gesehen haben, ist eine leichte Verzögerung, die einige der Einheiten für uns vom September-Quartal auf das Dezember-Quartal schiebt.“

Für gewöhnlich stellt Apple seine neue iPhones im dritten Kalenderquartal (Juli, August, September) vor und bringt diese auf den Markt. Aufgrund der Tatsache, dass auch in diesem Herbst wieder neue iPhone-Modelle erwartet werden, dürfte Palkhiwala das iPhone meinen, auch wenn er Apple nicht explizit nennen.

Apple setzt beim iPhone 12 Lineup auf 5G-Chips von Qualcomm. Alle Modelle sollen die 5G-Technologie unterstützen. In der Vergangenheit gab es bereits mehrere Gerüchte, dass sich das iPhone 12 (Pro) aufgrund von COVID-19 verzögert. Es ist durchaus möglich, dass Apple die neuen Geräte zu unterschiedlichen Zeitpunkten auf den Markt bringt. So könnten beispielsweise die 5,4 Zoll und 6,1 Zoll Modelle Ende September / Anfang Oktober erscheinen, und das 6,7 Zoll Modell vier Wochen später.

Die Aussage des Qualcomm Finanzchefs ist zwar nicht sehr konkret, allerdings solltet ihr frühestens Ende September mit neuen iPhone-Modellen rechnen.

(via Reuters)

Kategorie: iPhone

Tags: , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.