Apple kauft Mobeewave – Startup macht aus Smartphones mobile Bezahlterminals

| 11:36 Uhr | 0 Kommentare

Wie nun bekannt wird, hat Apple Mobeewave übernommen. Dabei handelt es sich um ein Startup, welches aus Smartphones mobile Bezahlterminals macht. Das Ganze wird per Near Field Communication (Kurz: NFC) realisiert.

Apple kauft Mobeewave 

Wie Bloomberg berichtet, hat Apple das Startup Mobeewave übernommen. Als Kaufpreis werden 100 Millionen Dollar kolportiert.

Wie eingangs erwähnt, funktioniert die Technologie von Mobeewave mit NFC, das in alle modernen iPhones integriert ist. Auf der Website von Mobeewave heißt es, dass das Senden von Zahlungen mit der Mobeewave-App so einfach ist wie das Eingeben eines Transaktionsbetrags und das Tippen auf eine NFC-fähige Karte auf der Rückseite eines Smartphones.

Weiter heißt es, dass Apple das gesamte Mobeewave-Team eingestellt. Diesen gehören Dutzende von Mitarbeitern an. Das Unternehmen wird weiterhin von Montreal aus arbeiten, wo es seinen Sitz hat. Apple hat die Übernahme mit seiner typischen Formulierung übernommen, dass das Unternehmen von Zeit zu Zeit kleinere Unternehmen übernimmt, ohne näher auf die zukünftigen Pläne einzugehen.

Laut Bloomberg hat die Akquisition das Potenzial, Apple den Wettbewerb mit Unternehmen wie Square zu ermöglichen, das Hardware herstellt, mit der iPhone-Benutzer Kredit- und Debitkartenzahlungen akzeptieren können.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen