Intel-Leak: Mehr als 20 GB an internen Daten veröffentlicht

| 17:33 Uhr | 0 Kommentare

Bei Intel kam es zu einem Daten-Super-GAU. Rund 20 GB Daten wurden von einem Firmen-Server entwendet und veröffentlicht. Dabei geben die Dokumente Auskunft zu internen Informationen zu Prozessoren, Software und vieles mehr.

Massiver Leak bei Intel

Intel untersucht den möglichen Einbruch in seine Systeme, bei dem mehr als 20 GB an proprietären Daten entwendet worden. Die Datenlücke soll Anfang dieses Jahres entstanden sein. Dabei handelt es sich teilweise um Dokumente, die als „vertraulich“ oder sogar als „geheim“ markiert sind.

Der verantwortliche Hacker hatte die Daten dem Schweizer Software-Entwickler Till Kottmann zukommen lassen, der diese veröffentlicht hat. Kottmann betreibt einen Telegram-Channel, auf dem er regelmäßig Daten veröffentlicht, die Unternehmen versehentlich ungeschützt auf Cloud-Servern „zur Verfügung“ stellen.

Experten haben bereits bestätigt, dass es sich bei den veröffentlichten Informationen um authentische Daten handelt. Das bürgt natürlich das Risiko, dass zukünftige Intel-Produkte unter Zero-Day-Exploits leiden werden, da Hacker nun Einsicht in den Quellcode haben. Kurios ist bei der ganzen Sache, dass diese wichtigen Dokumente recht ungeschützt waren. So waren die meisten der vertraulichen Daten lediglich mit dem Passwort „intel123“ geschützt.

In den folgenden Wochen wird sich zeigen, was der Hacker alles an Daten erbeuten konnte. So soll es laut Kottmann noch weitere Veröffentlichungen geben. Der bisherige Katalog umfasst folgende Daten:

  • Intel ME Bringup guides + (flash) tooling + samples for various platforms
  • Kabylake (Purley Platform) BIOS Reference Code and Sample Code + Initialization code (some of it as exported git repos with full history)
  • Intel CEFDK (Consumer Electronics Firmware Development Kit (Bootloader stuff)) SOURCES
  • Silicon / FSP source code packages for various platforms
  • Various Intel Development and Debugging Tools
  • Simics Simulation for Rocket Lake S and potentially other platforms
  • Various roadmaps and other documents
  • Binaries for Camera drivers Intel made for SpaceX
  • Schematics, Docs, Tools + Firmware for the unreleased Tiger Lake platform
  • (very horrible) Kabylake FDK training videos
  • Intel Trace Hub + decoder files for various Intel ME versions
  • Elkhart Lake Silicon Reference and Platform Sample Code
  • Some Verilog stuff for various Xeon Platforms, unsure what it is exactly.
  • Debug BIOS/TXE builds for various Platforms
  • Bootguard SDK (encrypted zip)
  • Intel Snowridge / Snowfish Process Simulator ADK
  • Various schematics
  • Intel Marketing Material Templates (InDesign)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.