27“ iMac 2020: Support für bis zu zwei externe 6K-Displays

| 11:45 Uhr | 0 Kommentare

Vergangenen Dienstag hat Apple den neuen iMac 2020 vorgestellt und dem 27 Zoll iMac ein großes Update verpasst. Wir fassen kurz zusammen: schnellere Intel Prozessoren mit bis zu 10 Kernen, doppelte Speicherkapazität, AMD Grafik der nächsten Generation, superschnelle SSDs mit viermal höherer Speicherkapazität, eine neue Option mit Nanotexturglas, eine 1080p FaceTime HD Kamera, Lautsprecher mit höherer Wiedergabetreue und Mikrofone in Studioqualität. Die neue Leistung sorgt dafür, dass bis zu zwei externe 6K Displays unterstützt werden.

27“ iMac 2020: Support für bis zu zwei externe 6K-Displays

Apple bietet den neuen iMac mit verschiedenen Grafikkarten an. Allerdings steht euch die Wahlmöglichkeit nur beim leistungsstärksten iMac zur Verfügung. Das High-End-Modell ist mit Radeon Pro 5500 XT mit 8 GB GDDR6 Grafikspeicher, Radeon Pro 5700 mit 8 GB GDDR6 Grafikspeicher und Radeon Pro 5700 XT mit 16 GB GDDR6 Grafikspeicher erhältlich.

Im begleitenden Support Dokument #HT211281 informiert Apple darüberhinaus, welche externen Displays mit welcher Auflösung unterstützt werden.

AMD Radeon Pro 5300 und AMD Radeon Pro 5500 XT

Ihr könnt bis zu einem 6K Display oder zwei 5K oder 4K Displays in folgenden Konfigurationen verbinden:

  • ein 6K Display mit einer Auflösung von 6016 x 3384 10bpc @ 60Hz
  • ein 5K Display mit einer Auflösung von 5120 x 2880 10bpc @ 60Hz
  • zwei 5K Displays mit einer Auflösung von 5120 x 2880 8bpc @ 60Hz
  • zwei 4K Displays mit einer Auflösung von 3840×2160 10bpc @ 60Hz oder 4096×2304 8 bpc @ 60Hz

AMD Radeon Pro 5700 and AMD Radeon Pro 5700 XT

Ihr könnt bis zu zwei 6K, 5K oder 4K Displays in folgenden Konfigurationen verbinden:

  • zwei 6K Displays mit einer Auflösung von 6016 x 3384 10bpc @ 60Hz
  • ein 5K Display mit einer Auflösung von 5120 x 2880 10bpc @ 60Hz
  • zwei 5K Displays mit einer Auflösung von of 5120 x 2880 8bpc @ 60Hz
  • zwei 4K Displays mit einer Auflösung von 3840×2160 10bpc @ 60Hz oder 4096×2304 8 bpc @ 60Hz

Die externen Bildschirme werden per Thunderbolt 3 angeschlossen. Apple informiert, dass beim Start des iMacs zunächst nur der integrierte Bildschirm aktiviert ist. Die externen Displays zeigen erst nachdem der iMac hochgefahren ist, ein Bild an.

Tipp: Aktuell erhaltet ihr bei MacTrade bis zu 300 Euro Rabatt auf den neuen iMac.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen