Apple erhebt Einwände gegen die Markenanmeldung eines Birnen-Logos

| 7:11 Uhr | 9 Kommentare

Apple unternimmt rechtliche Schritte gegen „Super Healthy Kids“, einer Webseite zum Thema Essensplanung für Kinder und Familien. Grund ist das Logo des Anbieters, das eine Birne zeigt, die an den berühmten angebissenen Apfel erinnern soll.

Prepear via Instagram

Äpfel mit Birnen vergleichen?

Prepear, das Unternehmen hinter „Super Healthy Kids“, erklärt in einem Beitrag auf Instagram, dass Apple „beschlossen hat, sich dem Markenzeichen unseres Kleinunternehmens zu widersetzen und gegen dieses vorzugehen, indem man erklärt, dass unser Birnen-Logo zu nah an ihrem Apfel-Logo liegt und angeblich ihrer Marke schadet“.

Der Beitrag beschreibt die Aktion weiter als einen „schweren Schlag“ für Prepear und erläutert die Absicht, das ursprüngliche Logo beizubehalten und „eine Botschaft an große Technologieunternehmen zu senden, dass die Schikanierung kleiner Unternehmen Konsequenzen hat“.

Das Unternehmen hat zudem eine Change.org-Petition ins Leben gerufen, um Apple dazu zu bewegen, „seinen Widerstand gegen das Prepear-Logo aufzugeben“. Die Petition hat derzeit knapp 14.000 Unterschriften gesammelt, wobei die Gründer hoffen, dass sie mindestens 15.000 erreichen wird. Apple hat sich zu dem Thema noch nicht geäußert.

Es bleibt spannend, wie sich die Situation entwickeln wird. Zuletzt hatten wir einen ähnlichen Vorfall, als Apple mit dem Logo des Radwanderwegs „Apfelroute“ nicht zufrieden war. Hier hatte sich das Unternehmen letztlich entschieden, nicht weiter gegen das Logo vorzugehen. Ganz ehrlich. Ohne alle Details zu dem neuen Rechtsstreit zu kennen, würde es Apple sicherlich gut tun, von seinem Anliegen abzusehen.

Die Unterlagen zum aktuellen Verfahren könnt ihr nachfolgend einsehen:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.scribd.com zu laden.

Inhalt laden

Kategorie: Apple

Tags:

9 Kommentare

  • Gast

    Hier werden falsche Fragen gestellt , es wäre doch wichtig zu erfahren warum man ein Logo wählt
    was so nah an dem Logo der erfolgreichsten Firma der Welt ist.
    Warum nicht nur eine Birne oder eine zweite in Grau als Schatten der Ersten.
    Nun ich denke die Anwort ist klar und deshalb für mich verständlich warum Apple hier klagt
    und aus patentrechtlichen Gründen hier auch Klagen muss.
    Wenn mir ein Designerteam so ein Logo vorlegen würde wären sie sofort entlassen oder ich hatte
    genau dafür eine Anweisung gegeben….
    wird wohl die zweite Variante sein.
    Also bitte nicht , andere Foren sind voll von diesen Kommentaren , der arme Kleine wird von
    Apple fertig gemacht. Der arme Kleine hat das bewusst so getan.

    10. Aug 2020 | 11:18 Uhr | Kommentieren
    • Bast

      Stimme ich zu 100% meinem Vorredner zu!

      10. Aug 2020 | 11:51 Uhr | Kommentieren
  • Banni Buzma

    Dürfen Apple-Jünger auch dazu kommentieren?
    Das Sieht doch Jeder Was Birne und was Appel ist. Außer die oben genannten.
    Lachhaft.

    10. Aug 2020 | 12:43 Uhr | Kommentieren
  • Gast

    Es ist eine Birne, die nicht ausgefüllt ist, deren Blatt in eine andere Richtung zeigt und nicht abgebissen ist. Und es geht hier um das Thema Ernährung (während Apple in die Sparte IT und Co. geht). Ich halte hier absichtliche Ähnlichkeiten für unwahrscheinlich. Auch wenn ich das Apple zutraue frage ich mich trotzdem, ob die eine Marke im Bereich Ernährung gesichert haben, und ob sie diese auch halten (um sie langfristig zu halten, muss sie in dem Bereich üblicherweise auch genutzt werden).

    10. Aug 2020 | 13:14 Uhr | Kommentieren
  • Jeffrey

    Das ist ja wie Apfel mit Birnen vergleichen.

    10. Aug 2020 | 14:03 Uhr | Kommentieren
  • Gast

    „Das ist wie Äpfel mit Birnen „
    nein ist es nicht , es geht hier um ein weltweit
    geschütztes , sehr bekanntes Markenlogo.
    Allein das Blatt , ob es nach unten zeigt oder
    nicht , ist faktisch Identisch mit dem Apple Blatt.
    Warum sucht man denn diese Ähnlichkeit
    dafür gibt es nur einen Grund ……klar soweit.
    Hierzu gibt es beim Markenrecht auch eine
    Betechtigungsklausel die würde greifen wenn
    Apple hier nichts macht ( Duldungsrecht)
    das kann für Apple verhetende folgen haben
    da sie nicht nur den Apfel mit Grün patentiert
    haben sondern auch alle anderen Formen mit
    einer ähnlichen Form zB. dem Blatt an der
    Birne.
    Klar denkt man hier gern an den Kleinen und
    wie sich ein Megakomzern dazu verhält aber
    der Kleine geht hier bewustvauf Konfrontation .
    Das sollte man auch sehen und nicht gleich
    die Keule gegen Apple rausholen.

    10. Aug 2020 | 14:35 Uhr | Kommentieren
  • Gast

    „ Es ist eine Birne, die nicht ausgefüllt ist, deren Blatt in eine andere Richtung zeigt und nicht abgebissen ist……“
    Gut dann setzen wir den Hintergrund des Birnenlogas
    msl auf das selbe Grün….und dann?
    oder machen die Birne einfarbig Grau….ups.

    10. Aug 2020 | 14:52 Uhr | Kommentieren
  • Gast

    Ich denke, dass das Logo doch deutlich von Apples Logo abweicht. Mir scheint hier Apple einer perfiden Logik zu folgen, die damit zu tun hat, dass sie ihre Marke verteidigen „müssen“: Lieber 100-mal kleine Unternehmen zu unrecht verklagen und dann ggf. dagegen zu verlieren und die Kosten zu tragen als einmal auch nur riskieren die Marke zu verlieren, weil man sie nicht richtig geschützt hat. Dazu ist die Marke zu wertvoll.

    10. Aug 2020 | 17:04 Uhr | Kommentieren
  • Gast

    Das siehst du auch falsch , genau da ist der springende Punkt , große Unternehmen
    überlegen sich sowas sehr genau und kommen zu 99,9% auf das gleiche Ergebnis .
    Wir lassen es lieber gegen Apple kann das sehr teuer werden.
    Die kleinen trauen sich da mehr weil sie auch viel weniger zu verlieren haben.
    Ich geb dir mal ein Beispiel : Diese Birne hier und die kleine Klitsche .
    Wer sagt dir das da nicht ein großer Konzern dahinter steht der danach ,
    sollte Apple nicht Klagen , den Laden wie geplant übernimmt und das Logo
    für ganz andere Dinge verwendet. Für ein neues Birnenphone und Pad .
    Oder kannst du dir sowas nicht vorstellen ?

    10. Aug 2020 | 17:31 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.