„Apple One“: Kommt bald das Bundle-Angebot für Apple Music, TV+, Arcade und mehr?

| 16:11 Uhr | 0 Kommentare

Mittlerweile setzt Apple auf mehrere Abo-Services, wie z.B. Apple Music, News+, Arcade und TV+. Alle Dienste werden einzeln abgerechnet, ein Bundle aus mehreren Abos bietet Apple nicht an. Dies könnte sich laut Bloomberg diesen Oktober ändern.

„Apple One“: Einer für alle

In den letzten Jahren wurde die Service-Sparte für Apple immer wichtiger. Dementsprechend haben sich mittlerweile eine Vielzahl von Angeboten etabliert. iCloud, Apple Music, Apple TV+, Apple Arcade und mehr könnten wir möglicherweise schon ab Oktober in einem Paket zu einem rabattierten Preis erhalten. Das will zumindest Bloomberg in Erfahrung gebracht haben. Dabei ist das Gerücht nicht neu. So erwarteten Analysten bereits im letzten Jahr ein entsprechendes Paket. Bis heute hat sich jedoch bestenfalls ein Angebot für Studenten gezeigt, welches Apple Music und Apple TV+ vereint.

Laut dem Bericht wird Apple das neue Angebot als „Apple One“ vermarkten. Dabei sollen Kunden die Möglichkeit haben, unterschiedliche Abstufungen zu wählen. So möchte nicht jeder Apple Arcade nutzen, wenn er gerne Musik hört und Serien schaut. Wer sich unschlüssig ist, welches Paket passend ist, erhält von iOS 14 kurzerhand eine Empfehlung auf Basis der aktuellen Vorlieben.

Die Ersparnis hält sich je nach Paket in Grenzen. So sollen Kunden zwischen 2 bis 5 US-Dollar im Bundle sparen können. Wer jedoch ohnehin zwei oder mehr Dienste von Apple gebucht hat, wird sich trotzdem freuen. Für bestehende Abonnenten wird das Angebot damit immerhin etwas günstiger. Das größte Sparpotential bietet wieder Apples Familienfreigabe, denn diese wird auch für die Bundle-Angebote nutzbar sein. Mit der Familienfreigabe können bis zu sechs Mitglieder gekaufte Inhalte, Apple Music, Apple TV+, Apple Arcade, iCloud Speicher und mehr miteinander teilen.

Während die Dienste unverändert in den Bundles zusammengefasst werden, soll es auch ein neues virtuelles Fitness-Programm geben, auf das nur „Apple One“ Abonnenten Zugriff erhalten. Zudem heißt es, dass Apple wieder Hardware-Bundles plant, die das Service-Geschäft ankurbeln sollen, ähnlich wie es Apple bereits mit Apple TV+ anbietet.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.