Google Maps: Farbenfrohes Update bringt detaillierte Geländeinformationen

| 22:22 Uhr | 0 Kommentare

Google kündigte heute ein größeres Update für Google Maps an, dank dem die hauseigenen Karten übersichtlicher werden sollen. Im Mittelpunkt steht hierbei ein neuer Farbabbildungsalgorithmus, der die Landschaft detaillierter erscheinen lässt.

Fotocredit: Google / links die alte Darstellung, rechts die neue

Eine detailliertere, farbenfrohe Karte

Google stellt einen neuen Farbabbildungsalgorithmus vor, der aus den hochauflösenden Satellitenbildern, die für Google Maps verwendet werden, eine „umfassende, lebendige Karte eines Gebiets“ machen kann, wie das Unternehmen erklärt.

Die aktualisierte Darstellung bietet einen besseren Blick auf die natürlichen Gegebenheiten eines Gebietes und macht es einfacher, Strände, Seen, Flüsse, Ozeane, Vegetation und sogar Berggipfel zu erkennen. Die Farbkartierung arbeitet mit Hilfe von Computer Vision, um natürliche Merkmale aus Satellitenbildern zu identifizieren, die dann analysiert und anhand der geometrischen Informationen einer Reihe von Farben zugeordnet werden.

Laut Google ist das neue Design in allen 220 von Google Maps unterstützten Ländern und Gebieten verfügbar. Google Maps soll in Zukunft auch genaue Straßenformen und -breiten sowie die Standorte von Bürgersteigen, Fußgängerüberwegen und Fußgängerinseln liefern. Detaillierte Straßenkarten werden in den kommenden Monaten für London, New York und San Francisco eingefügt und später auf andere Städte ausgeweitet.

Apple Maps Verbesserungen

Apple hat ebenfalls daran gearbeitet seine Karten-App zu verbessern. Hierfür fährt das Unternehmen schon länger die Straßen mit LiDAR-Fahrzeugen ab, um mehr Details zu erfassen. Die Verbesserungen werden in erster Linie beim Zoomen sichtbar. So sind unter anderem Details wie Gras, Bäume, Sportplätze und Parkplätze zu erkennen. Dabei will Apple auch Straßendetails, Beschilderungen und Orientierungspunkte erfassen – alles, um ein genaues und nützliches Kartenerlebnis zu ermöglichen. Neben der verbesserten Darstellung sollen auch die Suchergebnisse von der detaillierten Erfassung profitieren. Bisher erfolgte der Umstieg auf Apples detailliertere Karten größtenteils in den USA. Weitere Länder sollen folgen.

(via Google)

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.