Prototyp: Apple entwickelte einen Mac mini mit integriertem iPod-Dock

| 13:33 Uhr | 0 Kommentare

Der Mac mini und iPod nano haben nicht nur das Geburtsjahr gemeinsam. So verfolgte Apple mit der 2005 veröffentlichten Hardware eine interessante Idee. Wie ein Prototyp zeigt, arbeitete das Unternehmen an einem Mac mini, der sich dank einem integrierten Dock (ohne zusätzliches Kabel) mit dem iPod nano verbinden konnte.

Fotocredit: @DongleBookPro

Mac mini mit iPod-Dock

Der Twitter-Nutzer @DongleBookPro hat Bilder eines Prototyps eines Mac mini der ersten Generation mit integriertem Dock für einen iPod nano veröffentlicht.

Die Bilder zeigen einen Mac mini mit einem 30-poligen Dock-Connector-Ausschnitt auf der Oberseite für einen iPod nano. Ansonsten scheint der Computer praktisch identisch mit der Version zu sein, die 2005 auf den Markt kam. Solche Docks waren damals häufiger an Lautsprechern zu sehen, wie zum Beispiel bei Apples iPod Hi-Fi, der 2006 auf den Markt kam.

Uns ist kein Computer bekannt, der den 30-poligen Stecker von Apple direkt verbaut hatte. Für die Synchronisierung war stets ein Kabel erforderlich. Es ist daher faszinierend zu erfahren, dass Apple ernsthaft darüber nachdachte, dem Mac ein iPod-Dock zu spendieren, beginnend mit dem Mac mini im Jahr 2005. Das zeigt, wie wichtig der iPod damals für Apple war.

Laut @DongleBookPro wurde das Projekt intern verworfen, bevor es das „Licht der Welt“ erblickte. Angesichts der Tatsache, dass sich Größe und Form des iPod nano im Laufe der Jahre häufiger verändert haben, wäre dieser Mac mini wahrscheinlich nur mit der ersten und vielleicht auch mit der zweiten Generation des Musik-Players kompatibel gewesen.

Kategorie: Mac

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.