Apple Pay mit Sparkassen Girocard ab sofort nutzbar

| 8:06 Uhr | 5 Kommentare

Ab sofort können Sparkassen-Kunden ihre Girocard für Apple Pay nutzen. Dabei ist die Sparkasse das erste Unternehmen überhaupt, die ihren Kunden die Möglichkeit einräumt, die Girocard für Apple Pay in der Apple Wallet-App zu hinterlegen.

Apple Pay: Support für Sparkassen Girocard ist da

In den letzten Tagen deutete es sich bereits an, dass der Apple Pay Support für die Sparkassen Girocard mehr oder weniger unmittelbar vor der Tür steht. Die Sparkasse selbst sprach zuletzt von Sommer 2020. Gleichzeitig versorgte Apple kürzlich die Sparkasse mit Marketingmaterial und nun ist es soweit. Soeben hat Apple den Schalter umgelegt, so dass Sparkassen-Kunden ihre Girocard in der Wallet-App hintelegen können, um mit iPhone, Apple Watch und Co. mobil zu bezahlen.

In unseren Augen stellt der Apple Pay Support durch die Sparkassen-Girocard eine willkommene Neuerung dar. In Deutschland sind Kreditkarten schlicht und einfach nicht so stark vertreten, wie es in vielen anderen Ländern der Fall ist. Bargeld und die Girocard (ec-Karte) sind hierzulande deutlich gefragter. Die Tatsache, dass Nutzer ab sofort ihre Sparkassen-Girocard für Apple Pay nutzen können, bringt Apple viele Millionen potentielle Apple Pay Nutzer. Darüberhinaus kann sich die Sparkasse von ihren Mitbewerbern abgrenzen. Kein anderes Unternehmen bietet ihren Kunden die Möglichkeit an, eine Girocard für Apple Pay zu hinterlegen. Auch die Anzahl der Akzeptanzstellen für die Girocard ist deutlich höher als für Kreditkarten.

Was ihr dazu benötigt

  • Ein Apple Pay-fähiges Endgerät
  • Eine Apple-ID
  • Die Sparkassen-App (aktuellste Version)
  • Ein Sparkassen-Konto mit einer Sparkassen-Card (Debitkarte)
  • Eine Freischaltung für das Online-Banking (mit Nutzung des Elektronischen Postfachs und pushTAN- oder chipTAN-Verfahrens)

Die Sparkasse unterstützt Apple Pay in Kombination mit der Kreditkarte seit Dezember 2019 und war mit diesem Starttermin verhältnismäßig spät dran. Ab sofort können Kunden auch ihre Girocard in der Wallet-App hinterlegen und für Apple Pay einsetzen. Dies bietet gleichzeitig die Möglichkeit, kontaktlos in Geschäften, Restaurants etc. zu bezahlen, die keine Kreditkarten, sondern nur die Girocard akzeptieren.

(Danke René und Nina)

Kategorie: Apple

Tags: ,

5 Kommentare

  • Torsten

    Abgrenzen stimmt nicht so ganz, die Commerzbank war schneller und hatte die Virtual Debitkarte bereits Mitte/Ende Juli gestartet.
    Getreu dem Motto, die einen „Reden“, die anderen „Machen“

    25. Aug 2020 | 11:12 Uhr | Kommentieren
  • Harry

    Naja abgrenzen stimmt schon da die Sparkasse die einzigste Bank mit Girocard ist, alle anderen Lösungen Deutsche Bank, Commerz usw. sind virtuelle Debit Master/Visakarten

    25. Aug 2020 | 14:54 Uhr | Kommentieren
  • Tom

    Genau: die virtuelle Debitkarte bei der Commerzbank ist eine „Kreditkarte“. Die Sparkassen-Karte ist eine Girocard (ec-Karte).

    25. Aug 2020 | 14:58 Uhr | Kommentieren
  • Meio

    Also habe die erste Apple Watch. Aber kann die nicht für Apple Pay hinzufügen. Ob das nun an der Sparkasse liegt oder nicht weiß ich nicht.

    27. Aug 2020 | 10:28 Uhr | Kommentieren
    • Scio nescio

      Die erste Apple Watch (Series 0) unterstützt bei Apple Pay keine Girocards!

      31. Aug 2020 | 15:37 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.