Apple veröffentlicht iOS 13.7 und iPadOS 13.7 [Update: es handelt sich um die Beta]

| 19:40 Uhr | 1 Kommentar

Update: Entgegen den ersten Informationen handelt es sich hier nicht um ein Update für alle Nutzer. Ursprünglich stand iOS 13.7 anscheinend kurzzeitig regulären Nutzern zum Download zur Verfügung. Dies wurde nun allerdings abgeändert. Wir haben den Artikel entsprechend aktualisiert.

Apple hat soeben die Beta-Versionen von iOS 13.7 und iPadOS 13.7 für Entwickler veröffentlicht. iOS 13.7 legt den Schwerpunkt auf Verbesserungen für die neue Schnittstelle zur Verfolgung von COVID-19-Infektionen.

Apple veröffentlicht Beta 1 von iOS 13.7 und iPadOS 13.7

Als Apple und Google ihre Partnerschaft für die COVID-19 Exposure Notification API ankündigten, beschrieben die Unternehmen zwei Phasen der Technologie. Die erste Phase, die schließlich mit iOS 13.5 veröffentlicht wurde, erforderte, dass Nutzer zunächst eine App von der zuständigen Gesundheitsbehörde herunterladen, um Expositionsmeldungen zu erhalten.

Die zweite Phase der Technologie wird nun im Zuge von iOS 13.7 veröffentlicht. Nun können Nutzer die Schnittstelle aktivieren, ohne zuvor eine App ihrer Gesundheitsbehörde heruntergeladen zu haben. Um einen Infektion einzugeben, wird jedoch weiterhin eine App der Gesundheitsbehörde benötigt.

Zudem wurde iPadOS 13.7 veröffentlicht, das Fehlerbehebungen und Leistungsverbesserungen enthält.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

1 Kommentare

  • Oli

    Hä? Wo denn…? Bei gibts nix..

    26. Aug 2020 | 20:04 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.