iOS 14 Public Beta 7 ist da – das ist neu

| 8:22 Uhr | 0 Kommentare

Im Lauf des gestrigen Abends hat Apple die Beta 7 zu iOS 14 und iPadOS 14 für eigetragene Entwickler zum Download bereit gestellt. In der Nacht zu heute folgte die Public Beta 7, so dass auch Teilnehmer am Apple Beta Programm die jüngste Vorabversion testen können.

Public Beta 7: iOS 14 & iPadOS 14

Ab sofort haben Teilnehmer am Apple Beta Programm die Möglichkeit, sich die Public Beta 7 auf ihrem iPhone und iPad zu installieren. Allerdings möchten wir euch an dieser Stelle noch einmal daraufhinweisen, dass ihr eine Beta bzw. Public Beta nicht auf einem produktiven Geräten, sondern auf einem Zweitgerät installieren solltet. Wir sind zwar schon bei der Beta 7 bzw. Public Beta 7 angekommen und die meisten Fehler dürften bereits beseitigt worden sein, nichtsdestotrotz handelt es sich um eine Beta.

iOS 14 bietet unter anderem einen überarbeiteten Home-Bildschirms mit neu gestalteten Widgets, App Library, App Clips, leistungsstarke Aktualisierungen für Nachrichten, Verbesserungen für Safari und Maps, eine neue Translate-App, Siri-Optimierungen, CarKey und vieles mehr.

iPadOS 14 führt ein völlig neues, kompaktes Design für eingehende FaceTime- und Telefonanrufe, Siri-Interaktionen und Suche ein, damit sich die Nutzer auf die jeweils anstehende Aufgabe konzentrieren können. Apps verfügen über neue Seiten- und Symbolleisten, die die Steuerelemente an einer Stelle zusammenfassen und sie damit schlanker und leistungsfähiger denn je machen. Neue Apple Pencil-Funktionen, darunter Scribble für iPad, ermöglichen eine ganz neue Art der Arbeit mit handschriftlichen Notizen, und ARKit 4 bietet eine völlig neue Depth-API, mit der Entwickler noch leistungsfähigere Funktionen in ihren Apps erstellen können.

Das ist neu in Beta 7 / Public Beta 7

Die Beta 7 entspricht der Public Beta 7. Die jüngste Vorabversion ist mittlerweile auch zahlreiche Endgeräten installier und die ersten Anpassungen sind bekannt geworden. Allerdings muss man ganz klar festhalten, dass die Schritte von Beta zu Beta kleiner werden. Ein paar Veränderungen wurden jedoch entdeckt.

Dark Mode Regenbogen-Wallpaper: Die vorhandenen Regenbogen-Hintergrundbilder enthalten jetzt eine Einstellmöglichkeit für den „Dunkelmodus“ sowie die Standardeinstellung „helles Erscheinungsbild“. Ihr könnt das dunklere Hintergrundbild jedoch nicht standardmäßig auswählen und es wird nur aktiviert, wenn der „Dunkel-Modus“ aktiviert ist.

Optimierte Kategorien der App-Bibliothek (App Library): Apple hat die Kategorien in der App-Bibliothek geändert. Zu den Optionen gehören jetzt Soziales, Dienstprogramme, Produktivität und Finanzen, Information und Lesen, Kreativität, Sonstiges, Gesundheit und Fitness, Einkaufen und Essen, Unterhaltung, Reisen, Spiele, Spielhalle und Bildung.

AirPods-Banner: Beim Verbinden der AirPods oder AirPods Pro mit einem iPhone oder iPad in Verbindung mit der Beta 6 gab es einen Fehler, der dazu führte, dass falscher Text angezeigt wurde. Das wurde mit der Beta 7 behoben.

Wie bereits erwähnt, werden die Anzahl der Veränderungen geringer, je näher wir uns auf die finale Version zubewegen. Ein paar Wochen werden vermutlich noch vergehen, bis wir die finale Version erleben.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen