Analyst: Apple Music konvertiert zahlende Kunden 2,5x schneller als Spotify

| 7:05 Uhr | 0 Kommentare

Apples Fähigkeit seine eigenen Dienste innerhalb seines bestehenden Hardware-Software-Ökosystems zu bewerben und zu integrieren, stellt laut Loup Ventures einen Wettbewerbsvorteil dar. Das zeigt sich beispielsweise in einem Vergleich mit Spotify. So erklärt Analyst Gene Munster, dass Apple potenzielle Kunden erfolgreicher in zahlende Kunden umwandelt als Spotify.

Apple Music übertrifft Spotify bei der Konversionsrate

Gene Munster glaubt, dass Apple potenzielle Kunden 2,5x schneller in zahlende Kunden umwandelt als Spotify. Diese Konversionsrate ist laut der Analyse darauf zurückzuführen, dass die Verbraucher die integrierten Erlebnisse schätzen, die Apple mit iOS bietet. Unabhängig davon verfügen laut dem Bericht iOS-Besitzer über ein höheres verfügbares Einkommen als der durchschnittliche Android-Besitzer, was sich auch auf zahlende Abonnenten auswirkt.

In den letzten 8 Quartalen hatte Apple Music eine durchschnittliche Umwandlungsrate von 0,50 Prozent im Vergleich zu 0,20 Prozent bei Spotify, was darauf hindeutet, dass Apple 2,5x effektiver bei der Umwandlung potenzieller Abonnenten in zahlende Kunden war. Der adressierbare Markt von Spotify umfasst die Gesamtzahl der iOS- und Android-Nutzer, da die Erfahrung mit Spotify auf beiden Plattformen gleich ist. Umgekehrt, obwohl Apple Music auch für Android-Nutzer verfügbar ist, glaubt Munster, dass der Großteil der Apple Music Abonnenten auf dem iPhone unterwegs ist, da die App nativ auf dem iPhone nahtlos in das Betriebssystem integriert ist. Munster schätzt, dass weniger als 5 Prozent der Apple Music Abonnenten Android-Nutzer sind.

Dabei gibt der Analyst jedoch an, dass nur 8 Prozent der aktiven iPhone-Nutzer für den Service bezahlen, also etwa 82 Millionen Menschen. Dies zeigt auch, dass es in diesem Segment für Apple noch viel Raum für Wachstum gibt. Munster und Loup Ventures schätzen außerdem, dass der „durchschnittliche Apple Music-Abonnent“ etwa 7 Dollar pro Monat für den Dienst zahlt, was bedeutet, dass das Unternehmen mit Apple Music derzeit etwa 6,8 Milliarden Dollar pro Jahr an Einnahmen erzielt.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Apple seine Kundenzahlen für Apple Music nicht öffentlich teilt. Die Angaben basieren somit auf Schätzungen des Analysten und Zwischenständen, die Apple in Bezug auf verschiedene Meilensteine geteilt hat.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.