Xbox Series S: Microsoft kündigt neue Next-Gen-Konsole an – 299 Euro / 10. November [Video]

| 15:15 Uhr | 0 Kommentare

Die Katze ist aus dem Sack – genau genommen das Kätzchen. Die Rede ist von Microsofts „kleiner“ Next-Gen-Konsole, die in der Gerüchteküche zuvor als „Project Lockhart“ gehandelt wurde. Die Xbox Series S ist im Grunde eine abgespeckte Xbox Series X und wird sich wohl auf 1080p/1440p konzentrieren. Die 4K-Power erhält dann die Xbox Series X. Nachdem Microsoft diesen Morgen ein Leak heimgesucht hatte, verkündet das Unternehmen nun, dass die Konsole 299 Euro kosten wird. Zudem stellt der Leak einen Release für den 10. November 2020 in Aussicht.

Fotocredit: Microsoft

Xbox Series S

Es kam Schlag auf Schlag: Nachdem heute Morgen ein Leak mit Preis und Release-Datum der Xbox Series S die Runde genommen hatte, zog Microsoft nach und machte es offiziell. So wird Microsofts Einstieg in die nächste Generation 299 Euro kosten. Der Release wird für den 10. November 2020 erwartet, wurde bisher jedoch noch nicht bestätigt. Das dürfte dann auch das Veröffentlichungsdatum der Xbox Series X sein. In einem weiteren Leak heißt es derweil, dass die Series X 499 Dollar kosten wird.

Offiziell war bisher nur die Existenz der Xbox Series X bekannt. Die kleinere Variante (Series S) war in der Gerüchteküche jedoch schon mehrere Monate zu Gast. Es ist ungewöhnlich, dass Microsoft zunächst den Preis der günstigeren Konsole ankündigt. Möglicherweise hat der Leak die Reihenfolge etwas durcheinander gebracht. So glauben Insider, dass für diese Woche auch die Bekanntgabe des Xbox Series X Preises erfolgen wird.

Die Xbox Series S ist ein weiterer Schritt von Microsoft seine Xbox-Plattform breiter aufzustellen und bei der Gelegenheit auch der PlayStation 5 ein wenig den Wind aus den Segeln zu nehmen. So stellen die verlangten 299 Euro ein Kampfpreis dar. Zu bedenken ist jedoch, dass der Series S weniger Leistung zur Verfügung stehen wird. Die Spezifikationen der Xbox Series X und PlayStation 5 hatten wir euch bereits zusammengefasst.

Das soll jedoch nicht heißen, dass die neue Einsteiger-Konsole schwach auf der Brust ist. So wird die Series S laut dem Leak mit einer 512 GB NVMe-SSD ausgestattet sein. Während die Rechenleistung auf bis zu 1440p bei bis zu 120 FPS ausgelegt sein soll, wird die Konsole für 4K-Streaming bereit sein und 4K-Upscaling für Medien und Spiele bieten. Auf ein optisches Laufwerk müssen die Spieler jedoch anscheinend verzichten. Zudem wird VRR (Variable Refresh Rate) und auch DirectX Raytracing unterstützt, wie es in dem Leak heißt.

Rein optisch erinnert das Gerät an die aktuelle Xbox One mit einem recht großen Lüftergitter. Die Xbox Series S wird etwa 60 Prozent kleiner sein als die Series X.

Hier der Leak:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.