„Apple One“: Hinweise in iOS 14 entdeckt – Apple registriert verschiedene Domains

| 8:32 Uhr | 0 Kommentare

So langsam aber sicher wird es etwas konkreter mit „Apple One“. Nachdem es in den letzten Wochen und Monaten immer mal wieder zarte Gerüchte gab, dass Apple an einem Service-Bundle arbeitet, gibt es seit diesem Wochenende die ersten Beweise für die Existenz. Nun sind im Programmcode von iOS 14 Referenzen zu Apple One aufgetaucht. Zudem hat Apple diverse Domains registriert.

iOS 14: Programmcode verrät „Apple One“

Nachdem sich zunächst Hinweise auf Apple One im Programmcode einer Beta zu Apple Music für Android gezeigt haben, gibt es nun entsprechende Referenzen direkt in iOS 14.

Die Zeichenfolgen tauchen in den Lokalisierungsdateien auf, die für das Menü „Abonnements verwalten“ auf dem iPhone verwendet werden, so 9to5Mac. Der Text wurde erst kürzlich hinzugefügt. Dies könnte ein Hinweis darauf sein, dass Apple möglicherweise das Service-Bundle Apple Online am kommenden Dienstag im Rahmen des Special Events ankündigt.

Die Strings enthalten Textzeilen, wie z.B.  „Apple One kündigen“, „Apple One behalten“ und „Sie können sich von Apple One abmelden und nur das behalten, was Sie möchten“. Die Zeichenfolgen befinden sich in derselben Datei wie Codezeichenfolgen, in denen die Auswahl der einzelnen Apple-Dienste behandelt wird, anstatt mit dem Bundle fortzufahren. Dies spielt auf die Tatsache an, dass Kunden wählen können, ob sie die Dienste von Apple weiterhin einzeln abonnieren oder sich für eine der Apple One-Bundle-Optionen anmelden möchten.

Apple registriert „Apple One“-Domains

Parallel dazu ist Macrumors auf Domain-Registrierungen im Zusammenhang mit Apple One gestoßen. Über einen Mittelsmann hat Apple unter anderem folgende Domains registriert:

  • appleone.audio
  • appleone.blog
  • appleone.chat
  • appleone.cloud
  • appleone.club
  • appleone.community
  • appleone.film
  • appleone.guide
  • appleone.host
  • appleone.space
  • appleone.tech
  • appleone.website

Alle Domains sind mit Apples Domain-Server verbunden. Andere Domains, wie z.B. AppleOne.com oder AppleOne.net sind noch nicht in Apples Hand. AppleOne.com wurde bereits vor über 10 Jahren registriert und wird aktuell von einem großen Arbeitsvermittler genutzt. Es bleibt abzuwarten, ob Apple diese Domains kaufen kann.

Schlussendlich bleibt abzuwarten, in welcher Form Apple One angeboten wird. Gibt es verschiedene Bundles, bestehend aus Apple TV+, Apple Arcade, Apple Music und Apple News+? Zudem könnte iCloud-Speicherplatz inkludiert sein. Auch ein Fitness-Abo als Bestandteil von Apple One war im Gespräch. 

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.