Apple führt drei weitere Gesundheitsstudien durch: Fokus auf Asthma, Herzinsuffizienz und Atemwegserkrankungen

| 22:58 Uhr | 0 Kommentare

Apple legt bei der Apple Watch einen immer größere werdenden Fokus auf Fitness und Gesundheit. Andere Funktionen werden da schon ein Stück weit zur Nebensache. Dies hat auch die heutige Ankündigung der Apple Watch 6 und Apple Watch SE gezeigt. im Rahmen des heutigen Events hat der Hersteller aus Cupertino auch drei neue „Apple Watch Gesundheitsstudien“ angekündigt.

Apple führt drei Gesundheitsstudien durch

Bereits in den vergangenen Jahren hat Apple verschiedene Gesundheitsstudien mit der Apple Watch durchgeführt. Nun kommen drei Weitere Studien hinzu.

Apple führt gemeinsam mit Forschern drei Gesundheitsstudien durch, in denen unter anderem mit der Apple Watch untersucht wird, wie der Sauerstoffgehalt im Blut in zukünftigen Gesundheitsanwendungen genutzt werden kann. In diesem Jahr wird Apple in Zusammenarbeit mit der University of California, Irvine und der Anthem University untersuchen, wie Messungen des Sauerstoffgehalts im Blut entlang der Körperlängsachse und anderer physiologischer Signale bei der Behandlung und Kontrolle von Asthma helfen können.

Unabhängig davon wird Apple eng mit den Forschern des Ted Rogers Centre for Heart Research und des Peter Munk Cardiac Centre des University Health Network, einer der größten Gesundheitsforschungsorganisationen Nordamerikas, zusammenarbeiten, um besser zu verstehen, wie Messungen des Sauerstoffgehalts im Blut und andere, über die Apple Watch gewonnene Messwerte bei der Behandlung von Herzinsuffizienz helfen können. Schließlich werden Forscher der Seattle Flu Study am Brotman-Baty-Institut für Präzisionsmedizin und Fakultätsmitglieder der University of Washington School of Medicine versuchen herauszufinden, wie Hinweise durch Apps auf der Apple Watch, wie Herzfrequenz und Sauerstoffgehalt im Blut, als frühe Anzeichen für Atemwegserkrankungen wie Grippe und COVID-19 dienen könnten.

Als große Neuerung bei der Apple Watch 6 hat Apple einen Blutsauerstoff-Sensor sowie die dazugehörige App angekündigt. mit diesem kann der Nutzer ganz bequem die Sauerstoffsättigung des Blutes messen und so seinen allgemeinen Fitnesszustand und sein Wohlbefinden besser einschätzen. Die Sauerstoffsättigung oder SpO2 steht für den Anteil der mit Sauerstoff beladenen roten Blutkörperchen, die den über die Lunge eingeatmeten Sauerstoff aufnehmen und in den Rest des Körpers verteilen. Der Wert zeigt an, wie gut dieses sauerstoffhaltige Blut im gesamten Körper transportiert wird.

Um die natürlichen Unterschiede der Haut auszugleichen und die Genauigkeit zu verbessern, verwendet der Sensor zur Messung des Sauerstoffgehalts im Blut vier Cluster aus grünen, roten und infraroten LEDs sowie die vier Fotodioden im Glas des Gehäusebodens der Apple Watch, um das vom Blut zurückreflektierte Licht zu messen. Die Apple Watch verwendet dann einen fortschrittlichen, in die Blutsauerstoff App integrierten Algorithmus, der den Sauerstoffgehalt im Blut in einem Bereich zwischen 70 und 100 Prozent misst. Der Anwender kann, wenn er still steht, jederzeit On-Demand Messungen durchführen und regelmäßige Messungen finden im Hintergrund statt, wenn der Nutzer inaktiv ist, Schlafphasen eingeschlossen. Alle Daten sind in der Health App sichtbar und der Nutzer kann sich Trends anzeigen lassen, um zu sehen, wie sich sein Sauerstoffgehalt im Blut über die Zeit verändert.

Kategorie: Apple

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.