Kuo: iPad Pro mit mini-LED-Display im Q4

| 13:27 Uhr | 0 Kommentare

Anfang dieser Woche hatte Analyst Ming Chi Kuo zu verstehen geben, dass Apple die Einführung von mini-LED-Displays bei den iPads und Macs beschleunigen möchte. Begründet wurde dies mit der besser als erwarteten Entwicklung des potenziellen Sekundär-Zulieferers Sanan Optoelectronics. Nun legt der Analyst noch einmal mit ein paar Informationen nach.

Kuo: mini-LED-Display werden erstmals beim kommenden iPad Pro eingeführt

Analyst Ming Chi Kuo, der in den letzten Jahren immer mal wieder seine guten Apple Kontakte nachgewiesen, jedoch nicht immer voll ins Schwarze getroffen hat, berichtet, dass Epistar Apples Hauptzulieferer für mini-LED-Chips bleiben wird. Sanan und andere Hersteller könnten jedoch in Kürze zur Apple Zulieferkette hinzustoßen, da bestehende Patente voraussichtlich keine wesentlichen Markteintrittsbarrieren darstellen.

Während Sanan seine mini-LED-Entwicklung rasant vorangetrieben hat, die es dem Unternehmen ermöglichen könnten, große Mengen der Chips im ersten Halbjahr 2021 an Apple zu liefern, hat Epistar laut Kuo einige Probleme erlebt, die dazu geführt haben sollen, dass die Produktion im vierten Quartal 2020 um 50 Prozent auf 300.000 bis 400.00 Displays gesenkt werden musste. Dies soll auch der Zeitraum sein, indem Apple das neue iPad Pro mit mini-LED-Display auf den Markt bringen wird.

In der Vergangenheit hatte Kuo zu verstehen gegeben, dass Apple an mindestens sechs iPads und Macs arbeitet, bei deinen mini-LED-Displays zum Einsatz kommen sollen. Diese sollen bis Ende 2021 auf den Markt kommen. Den Anfang soll das nächste iPad Pro machen.

Kuo erwartet im Jahr 2021 einen starken Preiswettbewerb unter Apples mini-LED-Zulieferern, so dass Apples Kosten für die mini-LED-Chips im Jahr 2021 um 50 Prozent und im Jahr 2022 um weitere 35 Prozent sinken. Im Vergleich zu herkömmlichen LED-basierten Displays bieten mini-LED-Displays tiefere, dunklere Schwarztöne, eine höhere Helligkeiten, kräftigere Farben und einen besseren Kontrast.

Kategorie: iPad

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen