Masimo beschuldigt Apple den Rechtsstreit zu verzögern, um mehr Apple Watches verkaufen zu können

| 15:55 Uhr | 1 Kommentar

Im Januar dieses Jahres reichte Masimo eine Klage gegen Apple ein und beschuldigte den Hersteller aus Cupertino des Diebstahls von Geschäftsgeheimnissen. Zudem wirft Masimo Apple vor, Patente missbraucht zu haben und diese bei der Apple Watch einzusetzen. Nun geht es in die nächste Runde im Streit beider Unternehmen.

Masimo beschuldigt Apple den Rechtsstreit zu verzögern, um mehr Apple Watches verkaufen zu können.

Masimo – Hersteller von medizinischen Produkten – ist unter anderem für seine Pulsoximetriegeräte bekannt. Kürzlich hat Apple die Apple Watch Series 6 vorgestellt, die unter anderem über einen Sensor zur Messung des Sauerstoffgehalts im Blut verfügt. Kurz nach der Markteinführung beschuldigte Masimo Apple, versucht zu haben, das Gerichtsverfahren zu verzögern, um mehr Uhren verkaufen zu können und so einen dominanten Smartwatch-Marktanteil zu erlangen.

Wie Bloomberg berichtet, hat Apple nicht offiziell auf die ursprüngliche Klage aus Januar reagiert, sondern Anträge zur Abweisung Falls und zur Ungültigerklärung von Masimo-Patenten gestellt. Apple hat das Gericht zudem gebeten, den Fall bis zur Klärung der Patentfrage zurückzustellen, was eine erhebliche Zeit in Anspruch nehmen dürfte. Die erste Anhörung soll im April 2021 stattfinden.

Laut Masimo würde die mögliche Verschiebung es Apple ermöglichen, „ein kritisches Zeitfenster zu nutzen, um ein aufstrebendes Feld zu erobern“ und seine „beträchtlichen Ressourcen und sein Ökosystem“ zu nutzen, um Marktanteile ohne Rücksicht auf die Masimo-Patenttechnologie zu gewinnen. Masimo CEO Joe Kiani sagte, dass Masimo der Ansicht ist, dass Apples Kunden die Serie 6 als „Medizinprodukt“ betrachten, das „den Verbrauchern schaden“ und „die Möglichkeiten von Masimo verringern kann, wirklich klinische Produkte an Verbraucher zu verkaufen“.

Ursprünglich beschuldigte Masimo Apple, dass der Hersteller aus Cupertino vorgab, eine Arbeitsbeziehung aufbauen zu wollen, um dann Masimo-Mitarbeiter abzuwerben. In der Tat engagierte Apple in den letzten Jahren verschiedene ehemalige Masimo-Mitarbeiter, darunter Dr. Michael O’Reilly (ehemalige Chief Medical Officer and EVP bei Masimo Corporation) und Marcelo Lamego (führende Wissenschaftler bei der Entwicklung der Masimo Rainbow Technologie Plattform).

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • Peter

    Wenn jemand Interesse hat ein Produkt der Firma Masimo zu kaufen, wird er das schon tun – unabhängig von der Apple Watch. Nur weil man selbst nicht in der Lage ist, coole und tolle Produkte zu entwickeln, gibt einem das nicht den Freibrief – anderen die vorwärts stürmen, ständig am „Hemd“ zu ziehen, nur weil man selbst nicht hinterherkommt.

    01. Okt 2020 | 8:06 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen