iPhone 13 soll schmalere Notch erhalten

| 17:33 Uhr | 7 Kommentare

Leaker gibt gefühlt wie Sand am Meer. Allerdings unterscheidet sich die Qualität der Leaks. Es gibt Leaker, bei denen sollte man etwas genauer zuhören und es gibt Leaker, die gefühlt nur spekulieren. Nun taucht von einem durchaus renommierten Leaker ein Gerücht zum iPhone 13 auf.

Leaker: iPhone 13 mit schmalerer Notch

In der kommenden Woche werden wir zunächst einmal die neue iPhone 12 Pro Familie erleben. Apple hat am gestrigen Abend zum „Hi, Speed“-Event geladen. Dieses findet am 13. Oktober 2020 ab 19:00 Uhr statt.

Auch wenn das iPhone 12 (Pro) noch nicht vorgestellt wurde, tauchen die ersten zarten Gerüchte zum Nachfolgermodell auf. Leaker @UniverseIce gibt auf Twitter zu verstehen, dass Apple auch im kommenden Jahr beim iPhone 13 auf eine Displayaussparung (Notch) auf der Vorderseite setzen wird. Allerdings sind diese schmaler werden. Das „schmaler“ bezieht sich dabei auf die vertikale und nicht auf die horizontale Ausdehnung der Aussparung. Das Ganze wurde in einer einfachen Grafik skizziert.

Auch wenn @UniverseIce in der Vergangenheit akkurate Apple Leaks veröffentlicht hat, sollte man Gerüchte immer mit einer Portion Skepsis betrachtet. Zumindest sollte man Leaks nicht blind vertrauen.

Kategorie: iPhone

Tags:

7 Kommentare

  • Stefan

    Wäre die passendere Übersetzung nicht „flacher“? Wenn ich mir die Zeichnung angucke, bleibt die Notch in der Breite wie bisher. Die Höhe ändert sich. „Schmal“ beschreibt die Breite

    07. Okt 2020 | 17:46 Uhr | Kommentieren
    • Bananarama

      Ist doch rum wie num. An solchem substanzlosen „Leaker“gequatsche ändert das wenig.

      08. Okt 2020 | 3:28 Uhr | Kommentieren
  • Zu Hause

    Wäre dann auf jeden Fall ein Alleinstellungsmerkmal….. Wahrscheinlich hat sonst kein anderer Hersteller mehr ein Smartphone mit Notch im Sortiment….😒😒

    07. Okt 2020 | 20:32 Uhr | Kommentieren
    • lk

      ‚einfache Grafik’… so kann man es auch nennen.

      07. Okt 2020 | 20:57 Uhr | Kommentieren
    • Bananarama

      Hat ja auch keiner mehr eine funktionierende und sichere Gesichtserkennung.
      Sowas kommt halt von sowas. Wer Peeholes oder ausfahrbare Kameras schätzt, geht halt zu Android.
      So what?

      08. Okt 2020 | 3:26 Uhr | Kommentieren
      • Zu Hause

        Was nützt mir die (blöde) Gesichtserkennung wenn ich trotzdem noch einen Daumen benötige um auf den Home Screen zu kommen?? Da ist mir der gute alte Fingerabdrucksensor lieber. Hoffentlich kehrt sowas (so wie jetzt bei dem neuen iPad Air) wieder zurück aufs iPhone.

        08. Okt 2020 | 9:39 Uhr | Kommentieren
    • Tiger

      Es hat auch keiner ein sicheres und funktionierendes Face-ID

      08. Okt 2020 | 11:23 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen