Mac-Absatz steigert sich im dritten Quartal um 13 Prozent

| 19:55 Uhr | 0 Kommentare

Bevor Apple Ende Oktober offiziell über seine Leistung im dritten Quartal berichtet, veröffentlicht Canalys seine Schätzung für die weltweiten PC-Lieferungen in diesem Zeitraum. Obwohl sich Apples Gesamtmarktanteil in der PC-Industrie nicht verändert hat, konnte sich der Mac mit 13,2 Prozent Wachstum gut entwickeln.

Fotocredit: Canalys

Home-Office treibt Verkäufe an

Die jüngste Analyse von Canalys zeigt, dass der weltweite PC-Markt im dritten Quartal ein Wachstum von 12,7 Prozent verzeichnete und insgesamt 79,2 Millionen Computer ausgeliefert wurden. Die Steigerung kann erneut auf den größeren Bedarf im Home-Office und Home-Schooling zurückgeführt werden.

Apple konnte das durchschnittliche Wachstum mit einem Anstieg der Mac-Auslieferungen im Quartal um 13,2 Prozent auf 6,37 Millionen Geräte leicht übertreffen. Da der Rest der Branche in etwa das gleiche Wachstum verzeichnete, stieg der globale Marktanteil des Mac im Jahresvergleich nur um 0,1 Prozent von 8 auf 8,1 Prozent. Dank den Mac-Auslieferungen im dritten Quartal kann sich Apple die vierte Position im weltweiten Ranking sichern. Lenovo bleibt an der Spitze, gefolgt von HP und Dell.

Interessant wird sicherlich das nächste Quartal werden, wenn Apple voraussichtlich im November seinen ersten Mac mit einem kundenspezifischen Apple-Silicon-Chip vorstellen wird. Die eigenen ARM-Chips für den Mac sind seit Jahren in der Entwicklung und lassen Apple deutlich flexibler agieren. So ist das Unternehmen nicht mehr auf die Roadmap von Intel angewiesen, sondern kann spezielle Chips für seine Macs entwickeln. Die eigenen Chips sollen energieeffizienter und leistungsstärker sein. Die Gerüchte der letzten Wochen drehten sich um ein neues 12 Zoll MacBook, ein 13 Zoll MacBook Air und ein 13 Zoll MacBook Pro.

Kategorie: Mac

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen