Apple stellt neuen HomePod mini vor

| 19:49 Uhr | 2 Kommentare

Apple hat wieder zu einem Online-Event geladen, um seine neuste Hardware zu zeigen. Dabei sollten nicht nur die erwarteten iPhone 12 Modelle der Star sein – auch ein neuer kostengünstiger HomePod stand heute im Rampenlicht. So bietet der HomePod mini für 96,50 Euro einen verlockenden Einstieg in die Sound-Welt von Apple.

Fotocredit: Apple

Der HomePod mini

Apple hat heute den HomePod mini vorgestellt, das neueste Mitglied der HomePod-Familie. Mit einer Höhe von gerade mal 8,4 Zentimeter ist der HomePod mini zwar deutlich kleiner als sein großer Bruder, hat jedoch ebenfalls einiges zu bieten. Apple verspricht beeindruckenden Sound, die Intelligenz von Siri und ein benutzerfreundliches Smart Home-Erlebnis.

„Der HomePod mini hat alles, was sich Nutzer von einem intelligenten Lautsprecher wünschen — beeindruckenden Sound zum Musikhören und einen erstklassigen intelligenten Assistenten, der jedem Mitglied des Haushalts ein persönliches Erlebnis bietet. Wie jedes Produkt von Apple wurde er unter Berücksichtigung des Datenschutzes entwickelt“, sagt Bob Borchers, Vice President Worldwide Marketing von Apple.

Sound

Der HomePod mini bietet laut Apple ein „unglaublich sattes und detailgetreues akustisches Erlebnis“, wobei Computational Audio für maximale Leistung sorgt. Um trotz des kompakten Designs einen voluminösen Klang zu erzielen, arbeitet der Apple S5 Chip im HomePod mini mit fortschrittlicher Software zusammen. So werden einzigartige Charakteristika der Musik analysiert und komplexe Abstimmungsmodelle angewendet, um die Lautheit zu optimieren, den Dynamikbereich anzupassen und die Bewegung des Treibers und der passiven Tieftöner in Echtzeit zu steuern. Der von Apple entwickelte Treiber mit voller Bandbreite wird von einem Neodym-Magneten und einem Paar passiver Tieftöner angetrieben und ermöglicht tiefe Bässe und knackige hohe Frequenzen.

Der HomePod mini nutzt die gleichen akustischen Prinzipien, die bereits beim großen HomePod zum Einsatz kommen. Er verfügt über einen von Apple entwickelten akustischen Wellenleiter, der den Schallfluss nach unten und am unteren Ende des Lautsprechers nach außen lenkt und so einen 360°-Sound ermöglicht. Auf diese Weise können Nutzer den HomePod mini fast überall im Raum hinstellen und gleichmäßigen Sound genießen. Ein Ring aus drei Mikrofonen hört auf „Hey Siri“ und ein viertes, nach innen gerichtetes Mikrofon hilft dabei, den vom Lautsprecher kommenden Schall zu isolieren, um die Stimmerkennung bei gleichzeitiger Musikwiedergabe zu verbessern.

Siri

Auch Siri ist natürlich wieder mit an Bord. Siri erkennt wie gewohnt, wer gerade spricht, nimmt Befehle entgegen und reagiert auf persönliche Anfragen wie den Zugriff auf Nachrichten, Erinnerungen, Notizen und Kalendereinträge. Dabei arbeitet der HomePod mit Apple-Geräten zusammen und macht es so beispielsweise möglich einen eingehenden Anruf entgegenzunehmen. Wenn Nutzer Musik auf dem iPhone hören, können sie ihr Gerät einfach in die Nähe des HomePod mini bewegen und die Musik übergangslos übertragen und weiter abspielen.

Smart Home

Der HomePod mini unterstützt auch die Steuerung von Smart Home-Zubehör. Ein kurzer Sprachbefehl an Siri genügt, um das Licht auszuschalten, die Temperatur zu ändern, die Türen zu verriegeln oder eine Szene einzurichten.

Neu ist eine Intercom-Funktion, die eine einfache Kommunikation zwischen Familienmitgliedern zu Hause ermöglicht. Intercom funktioniert auch mit iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods und CarPlay, sodass jeder im Haushalt Intercom-Benachrichtigungen erhalten und Intercom-Nachrichten senden kann.

Zusätzliche Funktionen

  • Siri Kurzbefehle, die auf dem iPhone und iPad erstellt wurden, kann man auf dem HomePod mini abrufen.
  • Ambient Sounds, darunter Regen, ein Kamin, ein Bachlauf und mehr, bieten eine Geräuschkulisse, um sich zu konzentrieren, zu entspannen oder einzuschlafen. Siri kann einen Schlaftimer stellen, sodass Geräusche automatisch nicht mehr abgespielt werden.
  • „Wo ist“ hilft bei der Suche nach einem verlegten iPhone, iPad, iPod touch, Mac oder einer Apple Watch, indem es einen Ton auf dem Gerät abspielt, um dessen Standort zu bestimmen.
  • Internet-Suchergebnisse des HomePod mini können zur einfachen Betrachtung direkt an das iPhone des Nutzers gesendet werden.
  • Musikalische Wecker lassen Nutzer zu einem Lieblingslied, einer Wiedergabeliste oder einem Radiosender von Apple Music aufwachen.

Preise und Verfügbarkeit

Der HomePod mini wird in den Farben Weiß und Space Grau für 96,50 Euro auf apple.com, in der Apple Store App und in den Apple Stores erhältlich sein. Der HomePod mini wird auch bei autorisierten Apple Händlern und ausgewählten Anbietern erhältlich sein. In Deutschland kann der HomePod mini ab Freitag, 6. November, 14 Uhr vorbestellt werden, die Verfügbarkeit beginnt in der Woche vom 16. November.

Der HomePod mini ist kompatibel mit iPhone SE, iPhone 6s oder neuer oder iPod touch (7. Generation) mit iOS 14; oder mit iPad Pro, iPad (5. Generation oder neuer), iPad Air 2 oder neuer oder iPad mini 4 oder neuer mit iPadOS 14.

Kategorie: Apple

Tags:

2 Kommentare

  • Eselfleisch

    Mich würde brennend interessieren, ob man 2 Homepods und 2 Homepods mini zusammen zu einem Dolby Surround System zusammenführen kann, dass wäre ja der absolute Wahnsinn

    13. Okt 2020 | 23:32 Uhr | Kommentieren
  • Schicksal

    Kann man den als HomeKit Station verwenden?

    14. Okt 2020 | 12:27 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen