iPhone 12 (Pro): Erster Test zeigt 2 Stunden kürzere Akkulaufzeit im 5G-Betrieb

| 8:33 Uhr | 2 Kommentare

Nachdem kürzlich die ersten Testberichte für das iPhone 12 und iPhone 12 Pro erschienen sind, zeigt nun ein Bericht von Tom’s Guide, wie sich die Nutzung von 5G auf die Akkulaufzeit auswirkt. So haben die Kollegen festgestellt, dass der Akku unter 5G rund zwei Stunden weniger hält.

Fotocredit: Apple

iPhone 12 und iPhone 12 Pro Akkulaufzeit

Wir haben bereits berichtet, dass die iPhone 12 Modelle (im Vergleich zum iPhone 11) über kleinere Akkus verfügen. Dabei haben wir auch gelernt, dass der A14 Bionic Chip deutlich effizienter arbeitet, weswegen sich die Akkulaufzeit in vielen Einsatzgebieten nicht verändert hat.

Eine der wesentlichen Neuerungen für das iPhone 12 und iPhone 12 Pro ist die Unterstützung von 5G-Konnektivität. Hier kann die Effizienz des A14 offensichtlich nicht punkten. So zeigt nun ein erster Akku-Test, dass die neue Mobilfunk-Autobahn die Laufzeit des iPhone 12 und iPhone 12 Pro signifikant reduziert.

Bei dem Test wurde alle 30 Sekunden eine neue Webseite geladen. Die Display-Helligkeit lag bei 150 Nits. Im 4G-Betrieb hielt das iPhone 12 unter diesen Bedingungen 10:23 Stunden durch. Zum Vergleich: Das iPhone 11 brachte es auf 11:16 Stunden. Wenn 5G mit ins Spiel kommt, reduziert sich die Laufzeit beim iPhone 12 auf 8:25 Stunden. Das iPhone 12 Pro konnte den 4G-Betrieb 11:24 Stunden aufrecht halten. Mit 5G-Turbo bleiben noch 9:06 Stunden Laufzeit.

Die Ergebnisse zeigen womöglich, warum Apple für das iPhone 12 und das iPhone 12 Pro den „Smart Data Modus“ eingeführt hat. Dieser schaltet 5G selektiv zu Zeiten ab, in denen es nicht benötigt wird. Wenn beispielsweise Musik bei ausgeschaltetem Bildschirm gestreamt wird, schaltet der Smart Data-Modus Berichten zufolge 5G ab und bevorzugt stattdessen 4G.

Kategorie: iPhone

Tags:

2 Kommentare

  • Oli

    Da bin ich jetzt einfach mal gehässig und sage: Niemand braucht im Moment 5G auf einem iPhone, und selbst in Zukunft, WAS genau mache ich auf dem iPhone wo ich 5G brauche? Das wäre ja NUR ein Zusatz wenn ich einen unliniierten Datentarif hätte für den ich monatlich ein halbes Vermögen zahle :o)) Und dann? Sitz ich in der Ecke und keul mir einen weil ich den Film in 1 anstatt in 4 Minuten runter habe :O) WOW :O)

    Eigentlich ist 5G in den nächsten Jahren einfach „Egal“… Und wenn ich solche grossen Datenmengen auf das iPhone UNBEDINGT im Mobilfunknetz laden muss, dann braucht es auch ein größeres iPhone :O)

    Also ICH persönlich war sehr amüsiert das Apples grosses Argument für das 12er, 5G war :O) Und wir sind ein reiner Apple Haushalt..

    22. Okt 2020 | 8:46 Uhr | Kommentieren
    • Markus_OB

      Naja, das Problem ist, dass Smartphones aktuell wohl bis auf Kleinigkeiten erstmal zu Ende entwickelt sind. Größere Sprünge gibt der aktuelle Stand der Technik anscheinend ja bei allen nicht her.
      Also musste sich Apple wohl (den Gerüchten nach) entscheiden zwischen 5G und 120Hz-Display, beide Funktionen gehen massiv auf die Akkuleistung. Da ist definitiv 5G einfacher an den Mann zu bringen, als ne Verbesserung bei Displays, die ja eh schon auf sehr hohem Niveau sind und wovon viele auch keine Ahnung haben. 5G haben die meisten ja schonmal gehört und können was damit anfangen.

      Und generell muss man immer aufpassen mit Aussagen, dass ja erstmal niemand 5G brauche… Was wurde ich damals irgendwann in den 90ern belächelt für meine riesige Festplatte, ich glaub 1 GB groß war sie. Und alle haben mir gesagt, was willste damit, soviele Daten wirste nie haben, um die voll zu machen. Aber irgendwie war die Festplatte dann doch schneller voll als gedacht 😉

      22. Okt 2020 | 11:50 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen