Apple erhält Engineering Emmy Award für ProRes Video-Codec

| 8:22 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat einen weiteren Emmy Award gewonnen – aber dieses Mal nicht für eine Apple TV+ Serie. Stattdessen erhielt das Unternehmen am Donnerstag einen Engineering Emmy Award für seinen ProRes Video-Codec. Das von Apple entwickelte High Quality Videokomprimierungsformat gehört heute zur Standardausstattung im Filmgeschäft.

Fotocredit: Television Academy / YouTube

Ein weiterer Emmy für Apple

Während die Emmy Awards vor allem für die Auszeichnung der besten Talente aus dem TV bekannt sind, veranstaltet die Television Academy jedes Jahr auch die Engineering Emmy Awards. Hier werden die Technologien und die dahinter stehenden Unternehmen, die Filme und Serien möglich machen, für ihre Leistungen geehrt. Während sich Apple dieses Jahr bereits einige Emmys für sein Apple TV+ Engagement sichern konnte, gibt es jetzt für die Technik, die hinter dem ProRes Video-Codec steckt, einen Emmy Award.

Die ProRes-Codecs von Apple bieten eine unübertroffene Kombination aus Multistream-Echtzeitbearbeitungsleistung, beeindruckender Bildqualität und niedrigen Speicherraten. ProRes-Codecs von Apple nutzen die Multikernverarbeitung und bieten schnelle Decodiermodi bei reduzierter Auflösung. Apple ProRes wurde 2007 mit Final Cut eingeführt und ist heute ein Standard in der Filmindustrie.

Die Auszeichnung wurde an Greg Wallace, dem Direktor für Video Apps Engineering bei Apple, überreicht. Die Verleihung startet ab der 13-Minuten-Marke:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die technische Emmy-Geschichte von Apple

Es ist bei weitem nicht das erste Mal, dass Apple für seine Beiträge zur Technologie mit einem Emmy gefeiert wird. Seinen ersten Emmy erhielt das Unternehmen im Jahr 2001 für seine Rolle bei der Entwicklung von FireWire. Im Jahr 2017 gewann das Unternehmen auch einen Emmy für die Entwicklung von Siri. Dieser wurde für eine „Kontextbezogene Sprachnavigation zur Entdeckung von und Interaktion mit TV-Inhalten“ verliehen. Das bezog sich auf die Verwendung von Siri zum Auffinden von TV-Serien auf dem Apple TV.

Inzwischen konzentriert Apple seine Emmy-Bemühungen weitgehend auf Apple TV+. Apple hat ein Team zusammengestellt, das dem Unternehmen dabei helfen soll, mit seinen Serien-Produktionen Preise zu gewinnen. Im September 2020 gewann der Schauspieler Billy Crudup einen Emmy für seine Rolle in der Apple TV+ Serie „The Morning Show“. Zwei Daytime Emmy Awards gab es für die Serien „Ghostwriter“ und „Peanuts in Space“.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen