Apple Marketing-Managerin erklärt, wie das iPhone 12 von 5G profitiert [Video]

| 15:41 Uhr | 0 Kommentare

Das iPhone 12 und iPhone 12 Pro hat einige Neuerungen zu bieten: A14 Bionic, ein besseres Display, Ceramic Shield und vieles mehr. Besonders große Aufmerksamkeit schenkt Apples Marketing der 5G-Konnektivität. Das zeigt auch ein neues Interview mit Francesca Sweet, der Produktlinienmanagerin von Apple für das iPhone. Geführt wird das Interview von Justine Ezarik, auch bekannt als iJustine.

Wie das iPhone von 5G profitiert

Das Interview begann damit, dass iJustine über ihre ersten Erfahrungen mit 5G auf dem iPhone 12 sprach und wie viel schneller es im Vergleich zu LTE war. Anschließend sprachen die beiden über die verschiedenen Arten von 5G, die Nutzer in den USA mit dem iPhone 12 erleben können.

Während in den USA verkaufte Modelle auch Frequenzbänder von über 6 GHz nutzen können, sind die Varianten für den Rest der Welt auf Frequenzen unter 6 GHz ausgelegt. Das schnellere mmWave-Verfahren ist bekanntlich somit nur für die Modelle verfügbar, die für die USA gedacht sind.

mmWave ist der 5G-Typ, von dem die meisten Leute sprechen, wenn sie von signifikanten Verbesserungen der Download-Geschwindigkeiten gegenüber LTE sprechen. Es ist die schnellere der beiden 5G-Varianten, aber sie ist nur an relativ wenigen Orten verfügbar. Da 5G mmWave Frequenzen über 6 GHz nutzt, ist die Funkreichweite deutlich eingeschränkter als bei Sub-6-GHz. Die Variante lohnt sich nur in sehr dicht besiedelten Gebieten.

„Mit mmWave, der Hochfrequenzversion von 5G, sehen wir Geschwindigkeiten, die bis zu 25 Mal schneller sind als bei LTE, also sind die Nutzer sicherlich in der Lage, einige wirklich unglaubliche Dinge zu tun“, erklärte Sweet. „In ähnlicher Weise sehen wir selbst bei Sub-6 Geschwindigkeiten, die bis zu zweimal schneller sind als bei LTE.“

Sie fuhr fort, dass sich die 5G-Upload-Geschwindigkeiten gut mit den neuen Videofähigkeiten des iPhone 12, nämlich der 4K-HDR-Aufnahme mit Dolby-Vision-Klassifizierung, kombinieren lassen. Die resultierenden Dateien können leicht eine Größe von 1 GB überschreiten, was die Cloud-Synchronisierung in langsameren Netzwerken zu einem mühsamen Prozess macht.

Sweet erklärte, dass Apple bei der Einführung von 5G auf dem iPhone einen ganzheitlichen Ansatz verfolgt. Das Unternehmen evaluierte Hardware und Software und arbeitete eng mit Netzbetreiber-Partnern und Infrastruktur-Anbietern zusammen, um ein kompaktes, stabiles und effizientes Design zu gewährleisten.

Die Apple-Managerin ging auch auf spezielle iOS-Funktionen wie den energie- und datensparenden „Smart Data Mode“, hochauflösende FaceTime-Anrufe, Multiplayer-Spiele und Live-AR-Interaktionen ein. Unternehmenskunden profitieren ebenfalls von der Einführung von 5G und können nun ihre eigenen schnellen privaten Netzwerke einrichten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen