iPhone 12 (Pro) auf Erfolgskurs: Lieferkettenberichte stimmen Morgan Stanley optimistisch

| 7:07 Uhr | 0 Kommentare

Endlich lassen sich nicht nur das iPhone 12 und iPhone 12 Pro bestellen, sondern auch Bestellungen für das iPhone 12 mini und iPhone 12 Pro Max aufgeben. Frühbesteller haben von Apple bereits die Nachricht erhalten, dass ihre Lieferung für den Versand vorbereitet wird. Parallel dazu steigen die Lieferzeiten der Geräte an. Doch nicht nur die Wartezeiten zeigen, dass das iPhone 12 Lineup ein Erfolg ist, sondern auch Apples Lieferkette. So deuten die Einnahmen und andere Daten aus der Lieferkette darauf hin, dass die Nachfrage nach dem iPhone 12 und iPhone 12 Pro stärker als erwartet ist.

Lieferkette ist positiv überrascht

In einer Mitteilung an Investoren weist Morgan Stanley Analystin Katy Huberty darauf hin, dass Apples US-Zulieferer in der vergangenen Woche stärker als erwartete Umsätze und Gewinne gemeldet haben. Das ist ein Zeichen für eine größere Auftragslage in der Lieferkette, mit der selbst die Zulieferer vor der Saison nicht gerechnet haben, was vermuten lässt, dass Apple das erwartete Auftragsvolumen gesteigert hat.

Sieben Apple-Zulieferer, darunter Qualcomm, Texas Instruments, Qorvo und Cirrus Logic, meldeten Erträge, die positiv überraschten und die Konsensschätzungen um durchschnittlich 7 Prozent übertrafen. Diese Unternehmen veröffentlichten auch Prognosen, die im Durchschnitt um etwa 13 Prozent über dem Konsens lagen, was nach drei Jahren eines flachen saisonalen Wachstums ein Umsatzwachstum von 12 Prozent gegenüber dem Vorquartal bedeutet. Huberty weist darauf hin, dass zwar die verspätete Markteinführung des iPhone 12 mini und iPhone 12 Pro Max diese bessere Saisonalität erklären könnte, aber die Kommentare der Lieferanten weisen auch darauf hin, dass die Nachfrage die früheren Erwartungen übersteigt.

Diese Daten decken sich mit den vorangegangenen Meldungen bezüglich eines Anstiegs der iPhone-Produktion im Dezember-Quartal und der aktuellen Nachfrage nach neuen Modellen. Wie die Analystin erklärt, bestätigen die Lieferkettendaten und Lieferzeiten die von Morgan Stanley im Vorfeld genannte Prognose von 220 Millionen Einheiten für die iPhone-Auslieferung im Kalenderjahr 2021. Hubertys 12-Monats-AAPL-Preisziel bleibt unverändert bei 136 US-Dollar.

(via AppleInsider)

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen