Neues MacBook Air und MacBook Pro setzen auf 720p Kamera – Verbesserungen dank M1-Chip

| 22:45 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat am Dienstagabend wie erwartet die neuen Macs mit ARM-Prozessoren vorgestellt. Hierbei erwähnte das Unternehmen auch einen leistungsstarken Bildsignalprozessor für die Kamera des neuen MacBook Air und MacBook Pro. Der Bildsignalprozessor soll einige Verbesserungen für die Kameraqualität mit sich bringen. Dabei wird jedoch weiterhin die bekannte 720p FaceTime HD Kamera eingesetzt.

Fotocredit: Apple

M1-Chip soll Kamerabild verbessern

Die Kameraqualität der MacBook-Serie, ist etwas, worüber sich Besitzer seit Jahren beschweren. Apple hat viele Generationen durchlaufen, ohne merkliche Verbesserungen bei der Kameraqualität. Auch die nächste Generation wird wieder auf eine 720p Kamera setzen. Apple verspricht jedoch, dass sich das Kamerabild deutlich verbessern wird.

Die Kamera der neuen MacBooks profitiert von dem neuen M1-Chip. So sorgt der Bildsignalprozessor (ISP) im M1-Chip für eine höhere Bildqualität der Kamera mit besserer Rauschunterdrückung, einen größeren Dynamikbereich und verbesserten automatischen Weißabgleich. Zudem soll durch maschinelles Lernen eine genaue Gesichtserkennung ermöglicht werden, so dass die Software beispielsweise bei FaceTime-Anrufen das Bild optimieren kann.

Das neue MacBook Air, MacBook Pro und Mac mini können ab sofort im Apple Online Store bestellt werden.

Kategorie: Mac

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen