MacBook Air: M1 unterstützt Wifi 6, neue Funktionstasten, keine Unterstützung für eGPU, Support für 6K-Dispalys

| 8:45 Uhr | 0 Kommentare

Die „One more thing“-Keynote liegt hinter uns und Apple hat die nächste Generation des Macs vorgestellt. Zu dieser zählen zunächst ein neues MacBook Air, ein neues 13 Zoll MacBook Pro und ein neuer Mac mini. Alle drei neuen Macs sind mit dem von Apple selbst entwickelten M1-Chip ausgestattet. Während einige der Neuerung zu den Geräten unmittelbar bekannt werden, dauert es bei machen neuen Funktion manchmal etwas länger. Nun werden weitere Neuerungen rund um die neuen Macs und den M1 bekannt.

M1-Chip bietet Wifi 6

Der M1-Chip beim MacBook Air (sowie beim neuen MacBook Pro und Mac mini) sorgt dafür, dass die neuen Geräte die ersten Macs sind, die Wifi 6 bzw. 802.11ax unterstützen. Wifi 6 machten den Anfang bei Apple Geräte mit dem Start des iPad Pro im März dieses Jahres. Das iPhone folgte, nun erreicht dieser Standard auch den Mac.

WiFi 6 bietet schnellere Geschwindigkeiten, erweiterte Netzwerkkapazität, geringere Latenz und verbesserte Energieeffizienz.

Neue Funktionstasten für das MacBook Air

Beim MacBook Air verzichtet Apple auf eine Touch Bar, stattdessen setzt Apple weiterhin auf klassische Funktionstasten und Touch ID. Betrachtet man die Funktionstasten etwas genauer, so fällt eine kleine Änderung auf. Spotlight ersetzt Launchpad und die Fn-Tasten für Diktieren und Nicht Stören ersetzen die Fn-Tasten zur Anpassung der Hintergrundbeleuchtung der Tastatur. Zudem wurde die Fn-Taste unten links aktualisiert, um als Emoji-Taste zu fungieren. Die Einstellmöglichkeit für die Tastatur-Beleuchtung sowie Launchpad findet ihr nun im neuen Kontrollzentrum von macOS Big Sur wieder.

M1-Macs unterstützen keine eGPU

Die neuen M1-Macs unterstützen zum keine eGPU. Dies bedeutet, dass ihr keine externen Grafikkarten, z.B. Blackmagic eGPU, mit den drei neuen Macs nutzen könnt. Gleichzeitig bewirbt Apple die neuen Macs damit, dass sie über eine bis zu 6-mal schnellere GPU-Leistung verfügen.

Support für 6K-Displays

Der neue M1-Chip bietet die Möglichkeit, dass ihr ein 6K-Display an das neue MacBook Air, MacBook Pro und den Mac mini, einschließlich Apple Pro Display XDR, anschließen könnt. Dies ist beim 13 Zoll Einsteiger MacBook Pro und dem Mac mini gänzlich neu. Bis dato konnten nur externe 5K-Displays befeuert werden. Das bisherige Intel MacBook Air, welches Anfang dieses Jahres vorgestellt wurde, unterstützen bereits 6K-Dispalys. Nun haben wir die Gewissheit, dass sich dies mit dem M1 fortsetzt.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen