Kuo: AirPods 3 und mini-LED iPad im ersten Halbjahr 2021

| 12:31 Uhr | 0 Kommentare

Analyst Ming Chi Kuo geht davon aus, dass Apple die erste Jahreshälfte 2021 nutzen wird, um die AirPods 3 sowie ein mini-LED iPad auf dem Markt zu bringen. So geht es zumindest aus einer aktuellen Investoreneinschätzung hervor.

Kuo äußert sich zu den AirPods 3 und einem mini-LED iPad

Analyst Ming Chi Kuo hat in den letzten Jahren seine sehr guten Apple Kontakte nachgewiesen. Er hat zwar nicht immer voll ins Schwarze getroffen, allerdings erstaunlich oft richtig gelegen. In einer neuen Investoreneinschätzung, die den Kollegen von iMore vorliegt, spricht Kuo über den Apple Zulieferer Jialianyi. Dieser soll im kommenden Jahr nicht nur von der iPhone 13 Familie, sondern auch von den AirPods 3 sowie einem mini-LED iPad profitieren.

Dem Bericht zufolge wird das iPhone 13 (voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte) als erstes die Soft-Board-Batterietechnologie einführen, die Platz spart und die Herstellungskosten des Geräts senkt. Jialianyi wird einer der Hauptlieferanten dieser Technologie sein.

Die AirPods 3 sollen den AirPods Pro beim Design ähneln. Es heißt, dass die AirPods der dritten Generation einen kürzeren Vorbau und austauschbare Ohrstöpsel haben würden, ähnlich wie die AirPods Pro. Zudem ist von einer längeren Akkulaufzeit die Rede. Kuo rechnet damit, dass diese in der ersten Hälfte des Jahres 2021 veröffentlicht werden.

Im selben Zeitraum wird Apple ein mini-LED iPad ankündigen. Um was es sich dabei exakt für ein iPad handeln soll, ist nicht überliefert. In den letzten Monaten war immer mal wieder die Rede davon, dass Apple ein mini-LED iPad Pro entwickelt und Anfang 2021 präsentiert.

Kategorie: iPad

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen