Interview: Apple-Führungskräfte sprechen über M1-Macs, Rosetta 2 und mehr

| 8:33 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem die ersten Apple Silicon Macs vorgestellt wurden, haben sich die Apple VPs Tim Millet und Bob Borchers zu einem Interview zusammengesetzt, um mehr über den M1-Chip zu sprechen. Bob Borchers ist Vizepräsident für Produktmarketing bei Apple, während Tim Millet Vizepräsident für die Plattformarchitektur ist.

Mac-Umstieg auf ARM-Chips

Apple hat am vergangenen Dienstag ein neues MacBook Air, ein MacBook Pro und einen Mac mini vorgestellt, die die erste Generation von Apple Silicon Macs bilden. Herzstück der neuen Macs ist der M1-Chip. Als System-on-a-Chip (SoC) vereint der M1 mehrere leistungsstarke Technologien auf einem einzigen Chip und soll deutlich mehr Leistung und Effizienz ermöglichen.

Der Chip basiert auf einer ARM-Architektur, weswegen bisherige Software nicht nativ auf den Geräten ausgeführt werden kann. Deswegen stellt Apple eine Technik namens Rosetta 2 bereit, die x86-Software für Macs auf den neuen Chips lauffähig macht. Im Gespräch mit dem YouTube-Kanal „The Tech Chap“ versucht Millet die Bedenken einiger Nutzer, hinsichtlich möglicher Kompatibilitäts-Probleme, auszuräumen. So erklärt er:

„Selbst bei Apps, die nicht in ARM-nativen Code übersetzt wurden, gehen wir davon aus, dass hier die meisten Menschen, keinen merklichen Unterschied feststellen werden. Aber wenn wir uns die Universal-Apps anschauen, die direkt auf ARM aufbauen, das ist der Punkt, an dem Entwickler die vielen Möglichkeiten des M1 für ihre Apps ausnutzen können.

Falls Sie eine wichtige Anwendung in Ihrem Workflow haben und nervös wegen der Aktualisierung sind, stehen die Chancen gut, dass diese großartig funktionieren wird und Sie es nicht bemerken werden. Und wenn dieselbe Anwendung ein Update für die native ARM-Unterstützung erhält, werden Sie enorme Vorteile erfahren.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Abschluss haben wir noch ein weiteres Interview für euch, das ebenfalls einen Einblick in Apples neue Technologie gibt. Hier spricht YouTuber Rene Ritchie mit Stephen Tonna (Apples Director of Platform Product Marketing) und Trisha Tierney (macOS Product Marketing Managerin) über den neuen M1-Chip und macOS Big Sur:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kategorie: Mac

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen