Apple-Führungskräfte sprechen über die Unterstützung und das Potenzial von AR

| 14:00 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat auch in diesem Jahr seinen Fokus auf Augmented Reality (AR) gelegt und das iPhone 12 Pro, iPhone 12 Pro Max und iPad Pro um LiDAR-Scanner erweitert. In einem neuen Interview mit CNET bekräftigten Mike Rockwell, Apples Leiter für AR, und Allessandra McGinnis, Senior Produktmanagerin für AR, Apples Ambitionen die erweiterte Realität voranzutreiben.

Eine (erweiterte) Welt voller Möglichkeiten

Rockwell betont im Interview, dass AR viele Möglichkeiten bietet und in Zukunft noch mehr bewirken kann. Die Technik müsse jedoch vorangetrieben und den Entwicklern die Gelegenheit gegeben werden, das Potenzial auszuschöpfen:

„AR hat ein enormes Potenzial, den Menschen in ihrem Leben zu helfen, mit Geräten, die es heute gibt, und mit Geräten, die es vielleicht schon morgen gibt, aber wir müssen sicherstellen, dass es erfolgreich ist. Für uns besteht der beste Weg, dies zu erreichen, darin, unser Geräte-Ökosystem in die Lage zu versetzen, so dass es für die Menschen ein gesunder und profitabler Ort ist, an dem sie ihre Zeit und Mühe investieren können.“

Rockwell fügt hinzu, dass, selbst wenn ein kleiner Prozentsatz der iPhone- und iPad-Nutzer die derzeit verfügbaren AR-Funktionen nutzt, dies immer noch eine „gigantische Zahl“ sei. All dies sei Teil von Apples Ziel, „Entwicklern eine Plattform und ein Ökosystem zu bieten, in dem sie ihren Lebensunterhalt verdienen können“.

In Bezug auf den LiDAR-Scanner fügt Rockwell hinzu, dass die neue Technologie die Möglichkeit eröffne, Umgebungen zu scannen und die Erstellung von 3D-Objekten zu erleichtern, und bezeichnete sie als „Schlüsseltechnologie, die eine explosionsartige Zunahme von 3D-Ressourcen eröffnen könnte“.

Die neue Technik kann die Nutzer auf viele unterschiedliche Weisen unterstützen. Wie McGinnis erklärt, arbeitet Apple mit den Blinden- und Sehbehindertengemeinschaften zusammen, um insbesondere die Erkennung von Menschen zu verbessern. Beispielsweise bietet iOS 14.2 mit der „People Detection“ eine Funktion, dank der Nutzer über die Position von anderen Personen in der Umgebung informiert werden.

Apple Glass

Es wird nun schon länger vermutet, dass Apple an einem AR- sowie VR-Headset arbeitet. In der Gerüchteküche erhält hierbei die AR-Variante die größere Aufmerksamkeit. Dank Vollzeit-Leaker Jon Prosser wissen wir schon so einige Details zu Apples neuer AR-Brille. Zum Abschluss gibt Rockwell einen Ausblick, der sich mit den Apple Glasses gut vereinen lässt.

„In ein paar Jahren wird es eines der Dinge sein, bei denen man sich irgendwie nicht mehr daran erinnern kann, wie es war, bevor es da war, genau wie das Internet. Sie werden das Gefühl haben «wow» ich benutze es regelmäßig … es wird sich einfach in unser Leben integrieren.“

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen