M1 Macs können bis zu sechs externe Displays betreiben [Videos]

| 20:55 Uhr | 0 Kommentare

Wie YouTuber Ruslan Tulupov zeigt, ist es möglich, mithilfe von DisplayLink-Adaptern bis zu sechs externe Bildschirme am M1 Mac mini und fünf externe Bildschirme am M1 MacBook Air und MacBook Pro zu betreiben. Damit werden die von Apple angegebenen Grenzen für externe Bildschirme an den M1 Macs weit überschritten.

Fotocredit: Apple

Bis zu sechs externe Displays am M1 Mac

Apples neue M1 Macs sind standardmäßig nicht in der Lage, so viele externe Bildschirme zu unterstützen wie ihre Intel-basierten Vorgänger. Apple gibt an, dass das neue MacBook Air und MacBook Pro einen externen Bildschirm mit einer Auflösung von bis zu 6K bei 60Hz betreiben können. Auf dem neuen Mac mini kann laut Apple ein über Thunderbolt angeschlossener Bildschirm mit einer Auflösung von bis zu 6K bei 60 Hz und ein über HDMI 2.0 angeschlossener Bildschirm mit einer Auflösung von bis zu 4K bei 60 Hz betrieben werden. Das bedeutet, dass (je nach Auflösung) auf den neuen M1 Macs ein externer Bildschirm weniger als auf dem jeweiligen Vorgängermodell genutzt werden kann.

Ruslan Tulupov hat jedoch herausgefunden, dass es möglich ist, bis zu sechs externe Bildschirme mit dem M1 Mac mini und fünf externe Bildschirme mit dem neuen MacBook Air und MacBook Pro zu betreiben. Möglich wird dieses kleine Kunststück, wenn DisplayLink-Adapter zur Ansteuerung der zusätzlichen Bildschirme verwendet werden. Der Workaround ist nicht allzu kompliziert und beinhaltet das Herunterladen der DisplayLink-Software für macOS und den zusätzlichen Einsatz eines 4K DisplayPort-auf-USB 3.0-Adapters und/oder eines HDMI-Adapters.

Tulupov verwendete eine Mischung aus externen Bildschirmen (4K und 1080p), da die Thunderbolt-Anschlüsse des Mac nicht über die Bandbreite verfügen, um gleichzeitig sechs 4K-Bildschirme bei voller Auflösung zu betreiben.

Bei Tests, bei denen Videos in voller Auflösung über die verschiedenen Bildschirme gleichzeitig laufen und Final Cut Pro im Einsatz ist, fand Tulupov die Leistung „überwältigend“, wobei nur sehr wenige Frames ausgelassen wurden. Beim Schließen und Öffnen des MacBook Air verhielten sich die Bildschirme wie erwartet. Die Konfiguration ist offenbar für den täglichen Gebrauch mehr als zufriedenstellend.

In den nachfolgenden Videos erhaltet ihr eine detaillierte Anleitung zur Einrichtung:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kategorie: Mac

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.