X-Ray Funktion ab sofort für Amazon Music verfügbar

| 17:33 Uhr | 0 Kommentare

Die X-Ray Funktion dürfte der ein oder andere Nutzer von Amazon Prime Video kennen. X-Ray für Filme und TV-Serien ermöglicht euch, die Biographie von Schauspielern, Hintergrundinformationen und mehr aus der Internet Movie Database (IMDb) über den Bildschirm anzuschauen. Nun startet X-Ray für Amazon Music.

 

X-Ray Funktion ab sofort für Amazon Music verfügbar

Ab sofort ist die X-Ray Funktion über die Amazon Music App für iOS und Android verfügbar, mit dem Amazon Music Hörer nun direkt mehr über den aktuell abgespielten Song erfahren können. Das X-Ray Feature, das sich bei Prime Video und Kindle eBook Nutzern bereits größter Beliebtheit erfreut, steht für alle Amazon Music Hörer über die mobile App zur Verfügung, vom kostenfreien Service bis hin zum Premium HD-Angebot.

Über X-Ray erfahren Nutzer nun, wer die Künstler hinter den Hits sind – vom Songschreiber über den Produzenten bis hin zu den beteiligten Studiomusikern – und auf welchen Playlists der Song zu finden ist. So ist Hintergrundwissen zu einem Song nur einen Klick entfernt, ohne die Amazon Music App zu verlassen.

Mit X-Ray kommt Amazon dem Wunsch zahlreicher Höher nach. So erkundigen sich Alexa-Nutzer pro Monat etwa 330.000 Mal nach einem bestimmten Lied oder Künstler mit Fragen wie „Wer hat diesen Song geschrieben?“. Diese Informationen sind nun direkt über die Amazon Music App verfügbar. Gleichzeitig möchte Amazon Music damit auch den Menschen im Hintergrund danken, die beliebte Hits erst möglich machen und rückt auch diese Künstler weiter in den Fokus.

Tipp: Aktuell gibt es auf Amazon eine Aktion, so dass ihr Amazon Music Unlimited drei Monate kostenlos testen könnt.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.