Apple Patentanmeldung stellt neue schwarze MacBooks in Aussicht

| 8:19 Uhr | 1 Kommentar

Wenn ihr euch schon länger wünscht, dass Apple mal wieder ein schwarzes MacBook herstellt, haben wir heute zumindest einen Hoffnungsschimmer. So hat Apple eine Patentanmeldung für eine besonders lichtabsorbierende mattschwarze Oberfläche für eine Reihe von Produkten eingereicht, darunter das iPhone, iPad, Apple Watch und das womöglich langersehnte MacBook.

Neue lichtabsorbierende Oberfläche

Die beim U.S. Patent- und Markenamt eingereichte Patentanmeldung trägt den Titel „Anodized Part Having a Matte Black Appearance“ und umreißt die Merkmale der neuen Oberfläche sowie mögliche Herstellungsverfahren, um diese zu erreichen. Dabei stellt die Patentschrift fest, dass die Oberfläche auf einer Reihe von Metallen und Metalllegierungen, einschließlich Aluminium, Titan und Stahl, verwendet werden kann.

Eine rein schwarze Farbe ist äußerst schwierig zu erreichen, wobei die meisten in „Schwarz“ gehaltenen kommerziellen Produkte in Wirklichkeit dunkelgrau oder blau sind. Eines der Probleme besteht darin, dass im Allgemeinen, je echter das Schwarz, desto höher der Glanz der Oberfläche ist, die wiederum eine große Menge an sichtbarem Licht reflektiert.

Die im Patent beschriebene Oberfläche besteht aus einer Eloxalschicht, die „zufällig verteilte lichtabsorbierende Elemente enthält“. Die Schicht enthält Poren, in denen Farbpartikel eindringen können. Die resultierende Oberfläche ist ein tiefes, intensives Mattschwarz. Apples Methode soll die reflektierende Eigenschaft verhindern und „im Allgemeinen das gesamte sichtbare Licht absorbieren“, um eine echtere schwarze Oberfläche zu erhalten, ohne den Glanz zu erhöhen.

Obwohl das Vorhandensein eines Patentantrags auf ein Interesse in dem entsprechenden Forschungs- und Entwicklungsbereich hindeutet, garantiert dieses nicht, dass die beschriebenen Konzepte tatsächlich Verwendung finden. Ein neues mattschwarzes MacBook würde sich jedoch mit Sicherheit gut machen. (via Patently Apple)

Kategorie: Apple

Tags: , ,

1 Kommentare

  • Gast

    Ja , genau das wäre meine Wahl und dazu ein M2 mit 16 Kernen und zusätzlicher Grafikeinheit.
    Dann noch min. 4TB4 Anschlüsse .
    GEKAUFT !

    06. Dez 2020 | 11:34 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar zu Gast Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.