Telekom: 5G ab sofort für zwei Drittel der Menschen in Deutschland

| 13:26 Uhr | 0 Kommentare

Die Deutsche Telekom informiert am heutigen Tag gleichermaßen über ihren Glasfaser- und 5G-Netzausbau. Im Laufe dieses Jahres wurde Glasfaser für rund 600.000 Haushalte in 2020 ermöglicht. Zudem steht 5G ab sofort für zwei Drittel der Menschen in Deutschland.

Foto: Telekom

5G ab sofort für zwei Drittel der Menschen in Deutschland

Zwei Drittel der Menschen in Deutschland können jetzt die modernste Mobilfunktechnologie im Netz der Telekom nutzen. 45.000 Antennen funken dafür bereits auf 5G. Bereits im kommenden Jahr möchte die Telekom 80 Prozent der Menschen in Deutschland mit 5G erreichten. Bis 2025 sollen es – wie angekündigt – 99 Prozent sein.

Bei 5G kombiniert die Telekom den Ausbau auf zwei Frequenzbändern. Auf der reichweitenstarken 2,1 GHz-Frequenz werden hohe mobile Bandbreiten insbesondere in ländliche Gebiete gebracht. So wird jetzt zum Beispiel auch die Hochseeinsel Helgoland mit 5G versorgt. Die 3,6 GHz-Frequenz bietet Highspeed 5G dort, wo sich viele Menschen auf kleinem Raum bewegen, wie in Großstädten. Sie funkt jetzt neu auch am Frankfurter Flughafen. Am Berliner Flughafen BER wird die Technik ebenfalls installiert. Neu sind auch die 5G Highspeed Antennen in Bremen, Hannover und Nürnberg. Damit profitieren bereits 13 Großstädte von 5G in Gigabitgeschwindigkeit.

Jeder zweite Vertrag bzw. Vertragsverlängerung wird aktuell mit einem 5G-Gerät abgeschlossen. Mittlerweile unterstützen bereits über 30 Geräte im Portfolio der Telekom 5G.

Hohe Schlagzahl beim Glasfaser-Ausbau

In diesem Jahr hat die Telekom bereits für rund 600.000 Haushalte die Möglichkeit geschaffen, Glasfaseranschlüsse zu nutzen. Das sind mehr als doppelt so viele wie im Jahr zuvor (270.000). Insgesamt bietet die Telekom jetzt zwei Millionen Haushalten einen FTTH Anschluss an. Rund zwei Millionen weitere sollen ab 2021 im Schnitt jährlich dazukommen. Damit erhöht der Konzern die Schlagzahl beim Ausbau massiv. Die Automatisierung der Ausbauprozesse und die Zusammenarbeit mit Partnern bekommen eine neue Dimension. Wichtig dafür sind aber auch gute Investitionsbedingungen. In diesem Zusammenhang begrüßt die Telekom die Forderung des Verbraucherschutzes, das Nebenkostenprivileg abzuschaffen. Denn Wahlfreiheit für die Mieter sorgt für besseren Wettbewerb um die modernste Technik und gute Preise.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.