Apple Watch EKG-Funktion: Neuer Algorithmus kommt mit iOS 14.3 und watchOS 7.2

| 14:45 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat eine neue Version seines Algorithmus entwickelt, der für die EKG-Funktion auf der Apple Watch genutzt wird. So geht es zumindest aus der Entwicklerdokumentation zu iOS 14.3 und watchOS 7.2 hervor.

iOS 14.3 und watchOS 7.2 mit neuem Algorithmus für die EKG-Funktion der Apple Watch

In der offiziellen Dokumentation spricht Apple von Version 2 seines Algorithmus. Weitere Details nennt der Hersteller jedoch nicht.

Die EKG-App auf der Apple Watch bietet Nutzern die Möglichkeit ein Elektrokardiogramm (EKG) direkt am Handgelenk aufzuzeichnen. Der Anwender kann seinen Herzrhythmus in einem Moment festhalten, in dem er Symptome wie einen schnellen oder unregelmäßigen Herzschlag spürt. Die ebenso verfügbare Funktion zur Mitteilung bei unregelmäßigem Herzrhythmus der Apple Watch kann gelegentlich den Herzrhythmus im Hintergrund messen und eine Mitteilung senden, sobald ein unregelmäßiger Herzrhythmus, der als Vorhofflimmern (AFib) erkannt wird, vorliegt.

Die Kollegen von Macrumors sind im Beta-Code auf Hinweise gestoßen, die darauf hindeuten, dass es der neue Algorithmus der EKG-App ermöglicht, bei höheren Herzfrequenzen auf Vorhofflimmern (AFib) zu prüfen – beispielsweise während des Trainings.

iOS 14.3 wie vermutlich am kommenden Montag (14. Dezember 2020) veröffentlicht und bringt allerhand neue Funktionen mit. Unter anderem startet Fitness+ mit dem X.3 Update. Aber auch die Unterstützung für Apple ProRAW, Verbesserung der Health-App, Support für den PlayStation 5 DualSense Wireless Controller sowie den Luna Controller für den Amazon Gaming Service, eine neue Cardio Fitness Funktion und mehr sind ab Bord.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.