App Store: Apple führt detaillierte Datenschutzinformationen ein

| 6:45 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat heute eine Handvoll Ankündigungen zum Datenschutz gemacht. Das Unternehmen führt neue „App-Datenschutz“-Kennzeichnungen im App Store ein, die eine detailliertere und leichter zu lesende Ansicht der Datenschutzpraktiken von Apps bieten. Außerdem hat Apple seine Datenschutz-Webseite mit neuen Details aufgefrischt und seine Datenschutzrichtlinien aktualisiert.

Detaillierte Datenschutzinformationen im App Store

Apple schreibt bereits seit vielen Jahren vor, dass bestimmte Apps die zugehörigen Datenschutzbedingungen aufführen. Das Unternehmen will das App-Store-Angebot noch transparenter gestalten und forderte vor kurzem die Entwickler auf, zusätzliche Datenschutzangaben für ihre Apps zur Verfügung zu stellen. Die Maßnahme soll ein einheitliches Format einführen, damit die Anwender schnell über den Datenhunger der Apps aufgeklärt werden.

Diese Informationen werden nun den Nutzern im App Store zur Verfügung gestellt, wobei die von den Apps gesammelten Daten in drei verschiedenen Kategorien eingeordnet werden:

Daten, die zum Tracking verwendet werden:

Daten, die verwendet werden, um euch von App zu App oder von Dienst zu Dienst zu verfolgen. Dies sind die Art von Daten, die genutzt werden, um mehrere zusammenhängende Werbeanzeigen in unterschiedlichen Apps anzuzeigen. Wenn eine App weiß, dass ihr euch Schuhe angeschaut habt, weiß das auch eine andere App und kann die passende Werbung anzeigen.

Daten, die mit dem Nutzer verknüpft sind:

Daten, die mit eurer Identität verknüpft sind, egal ob diese auf ein Nutzerkonto, ein Gerät oder etwas anderem basiert.

Daten, die nicht mit dem Nutzer verknüpft sind:

Daten, die gesammelt werden, aber nicht über ein Konto oder Gerät mit euch verknüpft sind und auch nicht dazu verwendet werden können, Aktivitäten zu verfolgen.

Apple sagt, dass der Zweck der neuen Datenschutzkennzeichnungen darin besteht, sicherzustellen, dass Nutzer einen umfassenden Überblick über die Daten haben, die von Apps und Entwicklern gesammelt werden oder werden könnten. Apple legt auch großen Wert darauf, dass die eigenen Apps der gleichen Prüfung unterzogen werden. Die Apple-Apps, die eine App-Store-Seite haben, werden mit den gleichen Kennzeichnungen versehen wie die Apps von Drittanbietern. Die neuen Datenschutzinformationen werden in allen App Stores von Apple angezeigt, also auf Geräten mit der jeweils aktuellen Version von iOS, iPadOS, macOS, watchOS und tvOS.

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.