Apple A14-Chip schlägt neuen Qualcomm Snapdragon 888-Chip

| 11:34 Uhr | 1 Kommentar

Qualcomm hat Benchmark-Ergebnisse für den neuen Snapdragon 888-Chip veröffentlicht, der im kommenden Jahr in in den Flagship-Android-Smarthones verbaut sein wird. Es zeigt sich, dass der 888-Chip dem Apple A14-Chip nicht das Wasser reichen kann. Aber auch der ältere A13-Chip schlägt den neuen Snapdragon.

Apple A14-Chip schlägt neuen Qualcomm Snapdragon 888-Chip

Seit Jahren demonstriert Apple, wie leistungsstark und energieeffizient die selbst entwickelten Chips sind. Jüngstes Beispiel ist der M1-Chip, der in den neuen Apple Silicon Macs verbaut ist. Aber auch der A14-Chip der iPhone 12 (Pro) Familie ist branchenführend.

AnandTech hat die Qualcomm Benchmark-Ergebnisse mit den Benchmarks der Apple Chips verglichen und Geekbench 5 und GFXBench Tests durchgeführt. Der Snapdragon 888-Chip erzielte einen Single-Core-Wert von 1.135 Punkten und einen Multi-Core-Wert von 3.794. Das iPhone 12 Pro mit seinem A14-Chip kann einen Single-Core-Wert von 1.603 Punkten und einen Multi-Core-Wert von 4.187 Punkten für sich verbuchen.

Im GFXBench-Test, der die GPU-Leistung misst, erzielte der Snapdragon einen Wert von 86fps (Bilder pro Sekunde) im Vergleich zu den 102,24fps des ‌iPhone 12 Pro‌.

Blickt man nun noch auf die Testergebnisse des iPhone 11 Pro und des A13-Chips, den Apple im Jahr 2019 vorgestellt hat, so zeigt sich, dass sich dieser keinesfalls verstecken muss. Sowohl im Single-Core Test als auch GFXBench-Test hat dieser die Nase vor dem Snapdragon 888-Chip.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

1 Kommentare

  • Gast1

    Alles was bei Qualcomm mal schnell ist geht immer auf kosten eines
    hohen Energieverbrauchs. Das dürfte bei dem 888 nicht anders sein.
    Ein Androidphone mit x60 ( 5G) und dem neuen 888 dürfte spannend
    werden.
    Ob die gleich mit einer externen zusätzlichen Batterie ausgeliefert werden ?

    20. Dez 2020 | 12:03 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.