Belkin Soundform Elite mit AirPlay 2 und Wireless Charging im Test

| 19:22 Uhr | 0 Kommentare

Belkin ist bekannt für sein iPhone-Zubehör, zu dem auch kabellose Ladegeräte gehören. Eines der jüngsten Angebote des Unternehmens ist einzigartig, da es die drahtlose Ladefunktion mit einem hochwertigen Smart-Home-Speaker verbindet. Wir haben uns den Soundform Elite von Belkin genauer angesehen bzw. angehört und zeigen euch in diesem Test, ob wir es hier mit einem würdigen HomePod-Konkurrenten zu tun haben.

Belkin Soundform Elite

In diesem Jahr verließ der Zubehörhersteller Belkin seine Komfortzone und stellte einen neuen Smart Speaker vor. Und soviel können wir euch schon vorweg verraten, der Soundform Elite überzeugt auf ganzer Linie: Ein kraftvoller Sound, eine flotte Bedienung und ein schickes Design sorgen für ein beeindruckendes Erlebnis.

Angebot
Belkin Vorzüge Zukunftsweisende Technologie und Innovation seit über 35 Jahren
  • Akustik von Devialet: Patentierte Technologie von Devialet, die als Vorreiter im Audiobereich...
  • SAM-Technologie (Speaker Active Matching) sorgt für hundertprozentige Wiedergabetreue und eine...

Design

Vom Design her sieht der neue Smart Speaker von Belkin ein wenig wie ein HomePod mit abgeschnittener Oberseite aus, obwohl er breiter ist als Apples cleverer Lautsprecher. Der Belkin Soundform Elite ist 162 mm breit, 168,5 mm hoch und 162 mm tief. Das Gewicht beträgt 1,25 kg.

Der Soundform Elite hat eine abgerundete Gehäuseform mit einem abgewinkelten oberen Bereich, der für ein Smartphone zum drahtlosen Aufladen geeignet ist. Der Aufnahmebereich ist großzügig gestaltet. Hier passt jedes Smartphone rein, was wir in unserem Archiv finden konnten, inklusive aller iPhone Plus und Max Modelle.

Die Ladefunktion ist zweifelsohne praktisch. Zugegeben: Zuerst hatten wir etwas Sorge, dass der Soundform Elite „unvollständig“ aussehen würde, wenn kein Smartphone mit von der Partie ist. Doch schnell zeigte sich, dass die angewinkelte Ladeplattform ein geschickter Design-Griff ist. So wirkt der Lautsprecher im Solo-Betrieb fast noch eleganter, als mit einem „angedockten“ Smartphone. Wie beim HomePod, ist der Soundform Elite entweder in Schwarz oder Weiß erhältlich. Auf der Oberseite befinden sich fünf Touchtasten und zwei Mikrofone.

Der Soundform Elite ist mit einem Netzgewebe überzogen, dass sich stoffähnlich anfühlt und etwas nachgibt, wenn man drüber streicht, so dass sich die Oberfläche mehr wie eine Hülle als ein Teil des Lautsprechers anfühlt. Auswechselbar ist diese jedoch nicht. Mit 1,25 kg ist der Lautsprecher zwar relativ leicht und wäre damit auch mobil einsetzbar, auf einen Akku verzichtet Belkin jedoch. Das Gerät ist an eine Steckdose gebunden, wobei das Netzkabel gut 140 cm lang ist. Das Netzkabel mit festem Netzteil ist proprietär und lässt sich somit nicht einfach verlängern. Hier wäre eine USB-C Lösung wünschenswert gewesen.

Bei dem Design und der Verarbeitung erweist sich der Soundform Elite seinem „Elite“-Namen als würdig. Er orientiert sich stilistisch nicht nur am HomePod, sondern lässt sich auch von Bang & Olufsen inspirieren, ohne größere Kompromisse bei der Funktionalität. Bei der Verarbeitung wurde nicht gespart. Hier wirkt alles sehr wertig.

Einrichtung

Neben der Farbwahl müssen wir uns vor dem Kauf auch für den genutzten Sprachassistenten entscheiden. Den Soundform Elite gibt es in zwei Ausführungen: einmal mit „Google Assistant“ (G1S0001) und einmal mit „Alexa + AirPlay 2“ (G1S0002). Der Vorteil der zweiten Variante liegt auf der Hand. Wer schon AirPlay 2-fähige Lautsprecher im Einsatz hat, kann so sein Sound-System schnell erweitern. Im Audio-Menü könnt ihr den Lautsprecher direkt ansprechen und mit weiteren AirPlay 2-Speakern koppeln. Wir haben das „Alexa + AirPlay 2“ Modell getestet, dessen Einrichtung wir euch nachfolgend beschreiben.

Während sich die „Google Assistant“-Variante über die Home-App von Google einrichten lässt, greifen wir für unser Modell zur Belkin Soundform-App aus dem App Store. Einmal installiert, sucht die App automatisch den Lautsprecher. Dieser sollte zu diesem Zeitpunkt eingeschaltet sein.

‎Belkin Soundform
‎Belkin Soundform
Preis: Kostenlos

Wurde der Soundform Elite gefunden, wird er mit dem WLAN bekannt gemacht. Jetzt muss nur noch ein Name für das Gerät festgelegt werden und schon kann es losgehen.

Optional kann nun auch Amazons Sprachassistent Alexa aktiviert werden. Alexa ist für die Einrichtung oder Verwendung des Lautsprechers nicht erforderlich, verleiht dem Gerät jedoch die smarten Eigenschaften eines Smart Speakers und erhält damit die Vorteile der Amazon-Plattform. Als weitere Option lässt sich ein Spotify-Konto direkt mit dem Lautsprecher verbinden. Nachdem alles eingerichtet ist, können wir mit einer Audio-App den Lautsprecher per AirPlay 2 ansprechen.

Bedienung

Der Soundform Elite verfügt über vier mehrfarbige Status-Leuchten an der Vorderseite, die den Zustand des Lautsprechers anzeigen. Die LEDs melden die Veränderung der Lautstärke und die Betriebsamkeit. So erkennen wir unter anderem den Zustand des Mikrofons. Eine gelbe LED vermeldet, dass der Assistent zuhört. Eine dauerhafte orange LED zeigt an, dass das Mikrofon stumm geschaltet ist. Zudem bietet der Lautsprecher eine separate LED für den Qi-Ladestatus, was uns direkt zur praktischen Ladefunktion bringt.

Belkins Elite-Lautsprecher ist wie bereits erwähnt nicht nur ein Wi-Fi-fähiger Smart Speaker, sondern auch ein Qi-Ladegerät. In der oberen Schale kann ein Smartphone abgelegt werden und wird dann drahtlos aufgeladen. Die Ladefläche unterstützt bis zu 10 Watt und lädt das iPhone mit 7,5 Watt auf. Die Ladeschale ist gummiert und so sitzt das iPhone relativ fest in der Schale.

Die Bedienung des Lautsprechers erfolgt entweder über die genutzte Audio-App, die Touchtasten oder über den entsprechenden Sprachassistenten. Per Tastendruck lässt sich Bluetooth (de-)aktivieren, die Lautstärke ändern, die Musik pausieren/fortsetzen und das Mikrofon stumm schalten. Hier hätten wir es begrüßt, wenn Belkin haptische Tasten spendiert hätte. Die Touchtasten reagieren zwar zuverlässig, im Alltag passiert es jedoch schon mal, dass man die falsche Taste drückt, wenn man „blind“ das Gerät bedient. Zumindest sind die Tasten beleuchtet, so dass das Gerät auch im dunklen bedient werden kann.

Bis auf die Tatsache, dass sich die Tasten nicht erfühlen lassen, sind wir mit der Bedienung zufrieden. Ob App-Verbindung, Tasten-Bedienung oder Sprachbefehl – der Soundform Elite reagiert schnell und zuverlässig. Beim Sprachassistenten erhalten wir gewohnte Alexa-Kost, wobei das System auch bei lauter Musik zuverlässig die Anfragen annimmt.

Sound

Kommen wir zum wichtigsten Punkt bei einem Lautsprecher: den Sound. Für den Klang kommen insgesamt drei Audio-Treiber zum Einsatz. Zu einem einzelnen 30 Watt 3,5-cm-Breitband-Treiber gesellen sich zwei zur Seite abstrahlende 7-cm-Tieftöner, die jeweils 60 Watt leisten.

Belkin entwarf den Soundform Elite in Zusammenarbeit mit Devialet, was die Aufmerksamkeit von einigen Lautsprecher-Fans erregen dürfte. Der Hersteller ist für seine High-End-Lautsprecher bekannt, die Tausende von Euro kosten können. Belkin gibt an, mehrere Devialet-Technologien zu verwenden, darunter die akustische Architektur von Devialet und die „Push-Push“-Tieftöner-Technik für kraftvolle Bässe ohne Vibrationen, was gut ist, da wir es hier ja auch mit einem Qi-Ladegerät zu tun haben und da wäre es suboptimal, wenn das Smartphone im Takt mitwippt. Die Technik reduziert auch Verzerrungen. Im Test machte sich dies mit einer sehr guten Stabilität bei hohen Lautstärken bemerkbar. So beeindruckte uns auch bei lauter Musik ein auffallend makelloser und unverzerrter Klang.

Eine weitere Devialet-Finesse, die zum Einsatz kommt, ist die „Speaker Active Matching“ (SAM)-Technologie. Mit SAM analysiert der Soundform Elite jedes Lied und jede Note und spielt sie so ab, dass sie mit dem übereinstimmt, was der Lautsprecher bewältigen kann. In der Praxis trägt diese Funktion dazu bei, dass der Soundform Elite einen besonderen Klang für einen Smart Speaker dieser Art liefert. Er leistet eine beachtliche Arbeit, indem er die Mitten und Höhen im Griff behält und gleichzeitig eine Klangtiefe aufbringt, die zu einem warmen und lebendigen Klang beiträgt.

Wir haben keinen Devialet-Lautsprecher, mit dem wir den Soundform Elite vergleichen könnten, aber wir können mit Gewissheit sagen, dass für die Größe des Belkin-Lautsprechers ein extrem kraftvoller Klang geboten wird. Diejenigen, die einen tiefen, satten Bass mögen, werden diesen Lautsprecher lieben.

Schafft es Belkin Apples HomePod Paroli zu bieten?

Während Apples und Belkins Klanggeber für sich jeweils eine beeindruckende Leistung darbieten, wollen wir die beiden (rein subjektiv) auch miteinander vergleichen.

Den HomePod und den Soundform Elite nebeneinander gestellt, bringen leichte Unterschiede zum Vorschein. Apple sorgt für einen raumfüllenderen Klang und wirkt in den Höhen etwas brillanter und in den Mitten lassen sich etwas mehr Details ausmachen. Im Gegenzug hat Belkin bei den Tieftönern die Nase vorn. Basslastige Musik kommt beim Soundform Elite besonders gut zur Geltung. So „drückt“ der Doppel-Woofer bei Bedarf mit einer beträchtlichen Kraft, wobei immer noch eine Varianz in den Tiefen spürbar ist. Wer es lieber etwas zurückhaltender mag, kann im Equalizer der jeweiligen Audio-App den Sound an den persönlichen Vorlieben anpassen.

Einzeln betrachtet bzw. angehört machen beide Lautsprecher einen erstklassigen Eindruck. Beide Geräte arbeiten auf einem sehr hohen Niveau für Lautsprecher dieser Größe und Preisklasse. Der HomePod ist für rund 300 Euro zu haben. Den Soundform Elite findet man im Handel für ca. 250 Euro.

Technische Daten:

  • Farben: Schwarz und Weiß
  • Klangbild: Mono mit SAM von Devialet
  • Bedienelemente: Abspielen/Pause, Stummschalten, Lautstärke +/-, BT-Verbindung
  • Mikrofon: 2 Fernfeldmikrofone zur Sprachsteuerung
  • Maximaler Schalldruckpegel (SPL): 90 dB SPL +/- 3 dB
  • Treibergröße Breitband: 3,5 cm
  • Treibergröße Woofer: 2 x 7 cm, „Push-Push“-Konfiguration, die Vibrationen ausgleicht.
  • Maximale Spitzeneingangsleistung Woofer: 2 x 60 Watt
  • Maximale Spitzeneingangsleistung Breitband: 1 x 30 Watt
  • Frequenzgang: 40 – 20.000 Hz
  • Sprachassistent: Alexa (mit AirPlay 2)
  • Bluetooth / WLAN: Bluetooth 5.0 / WLAN-Standard 802.11b/g/n/ac (2,4 GHz/5 GHz)
  • Drahtloses Laden: Lädt mit bis zu 10 Watt

Fazit

Zusammengefasst beweist sich der Belkin Soundform Elite als ein hochentwickelter Smart Speaker. Mit seinem stilvollen Formfaktor und seiner Audio-Präsenz macht es richtig Spaß Musik zu hören. Der Lautsprecher bietet eine großartige Möglichkeit, eine hochwertige Audio-Performance in jedem Raum zu bringen, ohne auf den Komfort zu verzichten, für den kompakte Lautsprecher bekannt sind.

Zudem ist uns aufgrund der Audio-Qualität, der Möglichkeit der drahtlosen Aufladung und der Smart-Speaker-Funktionen keine eindeutige Alternative zum Soundform Elite bekannt. Eine harte Konkurrenz im Sound-Vergleich stellt Apples HomePod dar, diesem fehlt jedoch die Qi-Lademöglichkeit und liegt im Preis etwas höher, wenn er nicht im Angebot ist.

Der Soundform Elite Hi-Fi Smart Speaker mit drahtlosem Ladegerät ist in zwei Ausführungen erhältlich: einmal mit „Google Assistant“ (G1S0001) und einmal mit „Alexa + AirPlay 2“ (G1S0002). Der Verkaufspreis liegt derzeit bei vielen Händlern bei rund 250 Euro, was unserer Meinung ein guter Preis für die gebotene Leistung darstellt.

Angebot
Belkin Vorzüge Zukunftsweisende Technologie und Innovation seit über 35 Jahren
  • Akustik von Devialet: Patentierte Technologie von Devialet, die als Vorreiter im Audiobereich...
  • SAM-Technologie (Speaker Active Matching) sorgt für hundertprozentige Wiedergabetreue und eine...
Angebot
Belkin Vorzüge Zukunftsweisende Technologie und Innovation seit über 35 Jahren
  • Akustik von Devialet: Patentierte Technologie von Devialet, die als Vorreiter im Audiobereich...
  • SAM-Technologie (Speaker Active Matching) sorgt für hundertprozentige Wiedergabetreue und eine...

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.