Apple kündigt macOS-Update an: Probleme mit M1-Macs und externen Displays werden behoben

| 20:33 Uhr | 2 Kommentare

Nutzt ihr einen neuen M1-Mac (MacBook Air, MacBook Pro oder Mac mini) und zudem ein externes Ultrawide- oder ein Super-Ultrawide-Diaplay, so könnt ihr bereits über Auflösungsprobleme gestolpert sein. Mit einem zukünftigen macOS-Update wird Apple die Probleme angehen.

Apple kündigt macOS-Update an

Wenn ihr einen Ultrawide- oder Super-Ultrawide-Monitor an einem Mac mit Apple M1-Chip anschließt, sind einige von eurem Display unterstützte Auflösungen möglicherweise nicht verfügbar.

Mit einem aktuellen Support-Dokument bestätigt Apple, dass sich der Hersteller dieses Problems bewusst ist und bereits an einer Lösung arbeitet. Diese wird in Form eines zukünftigen macOS-Updates bereit gestellt

Um die zusätzlichen Auflösungen für euer externes Display anzuzeigen, wählt Apple-Menü ()> Systemeinstellungen, klickt auf Monitore und halten die Wahltaste gedrückt, während ihr auf Skaliert klickt.

2 Kommentare

  • Apple Freak

    Es wäre toll wenn dann auch iCloud Tabs und Handoff wieder funktionieren würde.
    Safari war auch schon einmal stabiler und kompatibler.
    MacBook Pro (15-inch, 2018) Big Sur 11.1

    23. Dez 2020 | 22:13 Uhr | Kommentieren
  • Apple Freak

    Oder beginnen sie jetzt schon die Intel Version stiefmütterlich zu behandeln?
    Ich hoffe mal nicht

    23. Dez 2020 | 22:14 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar zu Apple Freak Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 13 (Pro) bestellen

iPhone 13 (Pro) bei der Telekom
iPhone 13 (Pro) bei Vodafone
iPhone 13 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 13 bestellen