Patent: Apple arbeitet an Multiuser-Support für das iPad

| 8:33 Uhr | 0 Kommentare

Wie ein Patentantrag zeigt, forscht Apple an einer Weiterentwicklung seiner Secure Enclave Technologie. Interessant ist hierbei, dass sich die neuen Sicherheitsfeatures unter anderem auf eine Multiuser-Umgebung beziehen.

Schutz von mehreren Benutzer-Konten

Ein Multiuser-Support wird bei Apples mobilen Betriebssystemen schon lange vermisst. Womöglich könnte sich der Wunsch in Zukunft erfüllen. So beschäftigt sich die Patentschrift „Provision of domains in secure enclave to support multiple users“ mit der Unterstützung von mehreren Benutzer-Konten auf einem Gerät. Dabei legt Apple anscheinend den Fokus auf das iPad.

Da mit einem Multiuser-Support auch verschiedene Zugriffsebenen zum Einsatz kommen, muss Apple Anpassungen an der Secure Enclave vornehmen. Die Secure Enclave ist ein sicherer Coprozessor mit einem hardwarebasierten Schlüsselmanager, der durch die Isolation vom Hauptprozessor eine zusätzliche Sicherheitsebene ermöglicht und bereitstellt.

Wenn die Secure Enclave für mehrere Nutzer verantwortlich ist, muss Apple gewährleisten, dass die persönlichen Daten der einzelnen Nutzer bestmöglich geschützt werden. Hierzu gehört auch das Verhindern von Brute Force Angriffen und ähnlichen Methoden, die zu einem unerlaubten Zugriff auf das Benutzer-Konto führen können.

Wie Apple konkret die Sicherheitsfeatures umsetzen will, falls ein Multiuser-Support tatsächlich für das iPad eingeführt werden sollte, erklärt das Unternehmen nicht im Detail. Das Vorhandensein eines passenden Patentantrags zeigt zumindest, dass Apple ein Interesse an einer Multiuser-Umgebung für das iPad und womöglich auch das iPhone hat.

Kategorie: iPad

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.