Xiaomi folgt Apple: Mi 11 (Pro) ohne Netzteil im Lieferumfang

| 18:31 Uhr | 0 Kommentare

Kurz nachdem Apple das iPhone 12 (Pro) angekündigt hatte, meldete sich Xiaomi zu Wort, um sich darüber lustig zu machen, dass Apple auf ein Netzteil im Lieferumfang verzichtet. Was hierbei jedoch tatsächlich witzig ist, ist die Angewohnheit von Firmen wie Xiaomi oder Samsung, die gerne über Apple lästern, nur um kurz darauf dem Weg aus Cupertino zu folgen. Das können wir auch beim anstehenden Xiaomi Mi 11 (Pro) beobachten, welches kein Netzteil im Lieferumfang bieten wird.

Fotocredit: Weibo

Auch Xiaomi streicht das Netzteil

Nachdem er sich offen über Apple lustig gemacht hatte, weil das Unternehmen das notwendige Ladegerät aus der Verpackung der neuen iPhones weggelassen hat, gibt Xiaomi-CEO Lei Jun nun zu, dass man beim kommenden Mi 11-Smartphone ebenfalls auf ein Ladegerät im Lieferumfang verzichten wird. Wie der Xiaomi-Chef auf der chinesischen Social-Media-Seite Weibo bestätigt, verzichtet der Elektronikkonzern mit Verweis auf Umweltbedenken auf die Zugabe. Zudem erklärt er, dass Nutzer bereits einen Überschuss an Ladegeräten haben würden.

Der Weibo-Post zeigt auch ein Foto der Verpackung des neuen Xiaomi-Flaggschiffs. Wie beim iPhone 12 fällt die Box, dank dem Verzicht auf das Zubehör, deutlich flacher aus, als es bei vorherigen Smartphones der Fall war. Welches Netzteil bzw. welcher Anschluss am besten für die genutzten Schnellladetechnologien geeignet ist, verrät Jun nicht. Xiaomi wird das Mi 11 und das Mi 11 Pro am 28. Dezember offiziell vorstellen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Apple von der Konkurrenz für Entscheidungen aufgezogen wird und dann später ein Sinneswandel einsetzt. Beispielsweise hatte sich auch Samsung nach dem Start der neuen iPhones ohne Netzteil über Apple lustig gemacht. Mittlerweile deutet alles darauf hin, dass Samsung ebenso beim Galaxy S21 auf ein beigelegtes Netzteil verzichtet. Bei Apples Abkehr vom Kopfhörer-Klinkenanschluss war es nicht anders.

(via The Verge)

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.