Alte Fotos zeigen iPhone-Produktionslinie aus dem Jahr 2007

| 15:33 Uhr | 0 Kommentare

Der ehemalige Apple-Mitarbeiter Bob Burrough veröffentlichte einen Schwung Bilder aus dem Jahr 2007 – das Jahr, in dem das iPhone das Licht der Welt erblickt hat. Die Bilder zeigen diesen geschichtsträchtigen Moment. So sehen wir eine der frühen iPhone-Produktionslinien, an denen das erste iPhone zusammengebaut und getestet wurde.

Fotos aus der iPhone-Fabrik

Während sich das Jahr langsam dem Ende zuneigt, haben wir noch eine kleine Zeitreise für euch. Das Original-iPhone war ein großer technologischer Fortschritt, sowohl für Apple selbst als auch für die gesamte Branche. Die Hardware hat auch die Montagepartner gezwungen, ihre Praktiken im Laufe der Zeit zu verbessern, einschließlich der Erweiterung ihrer Einrichtungen und Arbeitskräfte.

Dank einigen Fotos des ehemaligen Apple-Ingenieurs Bob Burrough, erhalten wir eine Momentaufnahme von einen Teil der Arbeit, die in den Start des ersten iPhones geflossen ist. Die Bilder zeigen das Innere der „iPhone-Fabrik“ und stammen aus dem Frühjahr 2007. Die vier Bilder, die auf Twitter gepostet wurden, zeigen eine der letzten Stufen der Montage und wurden vermutlich in einer Foxconn-Anlage aufgenommen.

Die Fotos zeigen die Qualitätssicherung, komplett mit Regalen voller iPhones, die mit Kabeln in den Massentest-Rack verbunden sind. Auf einer Aufnahme ist eine Testsoftware zu sehen, die auf den Geräten läuft, während auf einer anderen Mitarbeiter einzelne iPhones für weitere Prüfungen an Testgeräte anschließen.

Wenn man bedenkt, dass das iPhone ursprünglich von Apple-Mitbegründer Steve Jobs im Januar 2007 vorgestellt wurde und Monate später im Juni auf den Markt kam, lässt der angegebene Zeitpunkt für die Fotos im Frühjahr darauf schließen, dass Foxconn entweder kurz vor dem Start der vollen Produktion stand oder diese bereits erreicht hatte. Zu dieser Zeit hatte Apple nicht das gleiche Maß an Kontrolle über die Lieferkette wie heute, so dass die Montage und der Versand wahrscheinlich viel länger gedauert haben.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.