HomePod mini funktioniert mit ausgewählten 18W Netzteilen (ab Software 14.3)

| 19:33 Uhr | 0 Kommentare

Im Laufe des Dezembers hat Apple die HomePod-Software 14.3 für den HomePod und HomePod mini veröffentlicht. Aus den Release-Notes zum Update gehen nicht wirklich viele Informationen hervor. Wie sich nun allerdings herausstellt, bringt das Update jedoch eine kleine aber feine Verbesserung mit. Mit der HomePod-Software 14.3 können ausgewählte 18W Netzteile in Kombination mit dem HomePod mini genutzt werden.

HomePod mini funktioniert mit ausgewählten 18W Netzteilen (Software 14.3)

In den Release-Notes zur HomePod-Software 14.3 heißt es schlicht umeinfach

Dieses Update enthält allgemeine Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen.

Allerdings wird nun eine Neuerung bekannt, die das Update im Gepäck hat. Die Kollegen von The 8-Bit haben einen Reddit-Beitrag entdeckt, der zeigt, dass der HomePod mini nach dem Update auf Software-Version 14.3 auch mit Apples 18W USB-C Netzteil sowie mit ausgewählten 18W USB-C Netzteilen von Drittanbietern funktioniert. Ein Nutzer konnte den HomePod mini sogar mit einer 18W Powerbank nutzen.

Als der HomePod mini auf den Markt kam und dieser mit einem Netzteil geringer 20W betrieben wurde, zeigte der Lautsprecher schlicht und einfach ein orangefarbenes Display an, um zu signalisieren, dass ein zu schwaches Netzteil genutzt wird und der HomePod mini nicht benutzt werden kann. Dies kann nach dem Update auf Software 14.3 mit einem 18W USB-Netzteil auch noch der Fall sein, da nicht exakt überliefert ist, welche Anforderungen Apple an das 18W Netzteil stellt. Aber grundsätzlich funktionieren nun 18W Netzteile.

Apple liefert den HomePod mini mit einem 20W Netzteil aus, so dass ihr so oder so auf der sicheren Seite seid. Falls ihr den Lautsprecher – aus welchen Gründen auch immer – mit einem 18W Netzteil (wird z.B. mit dem iPhone 11 Pro ausgeliefert) nutzen möchte, so habt ihr nun die Möglichkeit dazu. Das HomePod-Update führt ihr übrigens über die Apple Home-App durch (auf das Haus-Symbol klicken -> Einstellungen des Zuhauses -> Softwareupdate).

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.