Gerücht: Alle iPhone 13 Modelle erhalten LiDAR-Scanner

| 20:32 Uhr | 0 Kommentare

Einem Gerücht zufolge wird Apple den Einsatz des LiDAR-Scanners auf das gesamte iPhone 13 Lineup ausweiten. Damit würden auch die günstigeren Modelle mit dem Tiefensensor ausgestattet. Das berichtet zumindest der taiwanesische Nachrichtendienst Digitimes, der vermutet, dass Sony Apple mit den LiDAR-Scannern versorgen wird.

LiDAR-Scanner für alle iPhone 13 Modelle

Der LiDAR-Scanner wurde bei Apple erstmals im März 2020 für das iPad Pro eingesetzt und seitdem auf das iPhone 12 Pro und das iPhone 12 Pro Max ausgeweitet. Er ist ein kleiner Sensor, der mithilfe von 3D-Sensorik die Entfernung zu umliegenden Objekten in bis zu fünf Metern Entfernung misst. Diese Technologie ermöglicht erweiterte Augmented-Reality-Erlebnisse und andere Funktionen, wie z. B. die Fähigkeit, die Größe einer Person zu messen.

Laut Quellen aus der Lieferkette wird erwartet, dass Apple die Technologie bei „all seinen 2021er iPhone-Modellen“ einsetzen wird. Die LiDAR-Scanner könnten von Sony geliefert werden, die angeblich einen Drei-Jahres-Vertrag mit Apple unterzeichnet haben. Die Vereinbarung für die Belieferung der Komponenten ist wahrscheinlich auf die bisherige Erfahrung von Sony bei der Herstellung der Technologie zurückzuführen.

Apple führt häufig neue Funktionen oder Spezifikationen zunächst auf den höherwertigen Geräten ein, bevor sie in der Nachfolgegeneration auch in den günstigeren Modellen eingesetzt werden. Dabei gehen Experten davon aus, dass die LiDAR-Technologie nicht nur beim iPhone und beim iPad Pro verstärkt eingesetzt wird. Derzeit steht für einen Einsatz auch Apples noch nicht angekündigte AR-Brille hoch im Kurs. Hier soll Sony Apple angeblich auch mit OLED-Displays versorgen.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.