Neue Apple-Dienste: Loup Ventures erwartet Podcasts+, Maps+, Health+ und mehr

| 11:45 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat sich in den vergangenen Jahren immer intensiver mit seinem Service-Angebot beschäftigt. Neben der iCloud, Musik-, Film- und Spiele-Diensten, gibt es neuerdings auch ein Fitnessangebot. Analysten gehen davon aus, dass sich Apple in Zukunft noch stärker auf das Service-Geschäft konzentrieren wird – doch was könnte Apple noch anbieten? Loup Ventures ist der Meinung, dass sich die nächsten neuen Apple-Dienste „im Verborgenen“ in Form von erweiterten bestehenden Apps wie Mail, Podcasts und Aktien verstecken könnten.

Podcasts+

Loup Ventures ist der Ansicht, dass es Raum für eine Reihe von Ergänzungen zu Apples erfolgreichem Dienstleistungssegment gibt. Podcasts+ könnte beispielsweise eine zusätzliche Premium-Ebene in der bestehenden Podcasts App bilden und eine Auswahl an exklusiven Sendungen anbieten.

Spotify ist bereits aggressiv in den Bereich der Podcasts eingestiegen, indem das Unternehmen die Exklusivrechte an beliebten Podcasts erworben und diese von anderen Diensten entfernt hat. Podcasts+ würde es Apple ermöglichen, sich in diesem Bereich ein Stück vom Kuchen zurückzuholen. Passend hierzu gab es wiederholt Gerüchte, dass Apple in den Bereich der exklusiven Podcasts einsteigt und sogar Gespräche über die Übernahme des Podcast-Netzwerks Wondery geführt hat, bevor es von Amazon gekauft wurde.

Dem Bericht zufolge wird erwartet, dass Podcasts+ als Teil von Apple One sowie Apple Music gebündelt wird, ohne zusätzliche Kosten für bestehende Abonnenten. Podcasts+ würde laut den Analysten dazu beitragen, „zusätzliches Interesse“ an Apple Music und Apple One zu wecken und dadurch „margenstarke, wiederkehrende Einnahmen generieren.“

Mail, Finanzen, Navigation und Gesundheit

Darüber hinaus könnte Mail+ der erste Apple-Dienst sein, der sich auf die persönliche Produktivität bezieht. In Anlehnung an bestehende Dienste wie Invisible und Calendly könnte Mail+ eine fortschrittliche Posteingangsverwaltung, Automatisierung und Terminplanung bieten.

Stocks+ könnte auf Apples Vorstoß in den persönlichen Finanzbereich (Apple Card) aufbauen und Finanzdienstleistungen wie Investmentkonten anbieten. Auch Maps+ und Health+ würden sich anbieten. Maps+ könnte fortgeschrittene Vorschläge für Ziele basierend auf einem gewünschten Ergebnis präsentieren und in das gemutmaßte Apple Car integriert werden. Health+ könnte die Daten nutzen, die Apple derzeit über seine Health-App sammelt und ein Angebot präsentieren, das sich in Richtung digitales Gesundheitswesen bewegt.

Apples Vorteil

Der Schlüssel zu allen neuen Apple-Diensten, so der Bericht, ist ein hohes Maß an Integration. Apple Fitness+ dient als Fallbeispiel dafür, wie ein Apple-Dienst in einen neuen Bereich vordringen und ein Produkt anbieten kann, mit dem Wettbewerber aufgrund der tiefen Integration mit bestehenden Produkten und Diensten, wie der Apple Watch, den Aktivitätsringen und Apple Music, nicht mithalten können.

Loup Ventures ist überzeugt, dass neue Apple-Dienste auf neue Art und Weise Wert schaffen und das Unternehmen in Richtung einer Marktkapitalisierung von drei Billionen Dollar treiben werden.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.